Men: Tourismusverband Erzgebirge
A A+ A++ Die Erlebnisheimat

Erlebnistage Montane Kulturlandschaft am 04. und 05.06.2016

 

Erleben Sie erzgebirgische Bergbautraditionen, seltene Fördertechnik in Aktion, Sonderführungen unter- und übertage oder begeben Sie sich wandernd auf die Spuren der Bergleute. Im gesamten sächsisch-böhmischen Erzgebirge bieten Bergwerke, Bergbaumuseen und Bergbaulandschaften besondere Veranstaltungen.

Übersichtskarte mit Programm im Onlineversand bestellen

Hier können Sie sich die Übersichtskarte downloaden, PDF, 4 MB


Unsere Angebote für die Erlebnistage:

Auf den Spuren der Bergleute in und um Berggiesshübel

Sonntag, 05. 06.2016
Der Gebirgsverein 1899 e. V. und die Bergknapp- schaft zu Berggießhübel laden zur Wanderung »Auf den Spuren der Bergleute in und um Berggießhübel« ein (ca. 12 km). Vorbei an alten Halden, Pingen und Mundlöchern erfahren Sie Wissenswertes über den jahrhundertealten Eisenerzbergbau der Region. Kinder können mit Magneten selbst auf Magnetitsuche gehen. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Angebot
Erwachsene 3 € pro Person (Kinder bis 12 Jahre: 2 €), Treffpunkt: 10 Uhr vor der Heimatstube im Johann-Georgen-Bad (Sebastian- Kneipp-Straße 10, 01819 Berggießhübel), Mindestteilnehmerzahl 3 Personen

Kontakt
Gebirgsverein 1899 e.V. Berggießhübel
Hochsteinweg 1
01819 Kurort Berggießhübel
Tel.: 03 50 23/602 06

gebirgsverein@web.de

www.gebirgsverein-bergknappschaft-berggiesshuebel.de

Steinreiches Lauenstein & Die Früchte des Bergbaus

Sonntag, 05. 06.2016
Wir laden unsere Gästen zu einer Spurensuche durch das Lauensteiner Schloss und die Kirche ein. Viel gibt es in der ehemaligen Bergstadt zu entdecken, was an die Zeit erinnert, in der der Bergbau dem Ort Reichtum bescherte. Die jüngeren Besucher können sich an diesem besonderen Tag am Mineralienschleifen probieren und ihr Wissen bei einem kleinen Quiz testen.

Angebot
Museum: 10 – 16.30 Uhr, Führungen (Dauer ca. 45 min.) 11 / 13 Uhr Museumseintritt 4 € / erm. 3 € Familienkarte 9 € Kirche: Führung 14 Uhr 3 € / erm. 2,50 €

Kontakt
Osterzgebirgsmuseum
Schloss Lauenstein
01778 Altenberg/ST Lauenstein
Tel. 035054/25402
Fax 035054/25455


info@schloss-lauenstein.de

www.schloss-lauenstein.de

www.stadtkirche-lauenstein.jimdo.com

 

 

Bergbaumuseum Altenberg

Sonnabend, 04.06.2016
• Welterbe-Tour: Wanderung über den Bergbaulehrpfad zu den nominierten Welterbe-Objekten von Altenberg; Start 10:30 Uhr am Tourist-Info-Büro Altenberg
• Bergbau-Tour: 10-16 Uhr; Führungen untertage im Schaustollen und Technikvorführungen in der historischen Zinnwäsche
• Wissens-Tour: Welterbe-Quiz und Aktionen rund um schöne Minerale

Angebot
Welterbe-Tour: Erw.: 5 €, Kinder: 2,50 € Bergbau-Tour: Eintritt Museum (+Führung Schaustollen): Erw.: 4 € (7 €) Kinder: 3 € (4 €) Familie: 11 € (18 €) Kinder bis 6 Jahre frei max 30 Pers. / Führung

Kontakt
Bergbaumuseum Altenberg
Mühlenstraße 2
01773 Altenberg
Tel.: 03 50 56/317 03

museum-altenberg@freenet.de

www.bergbaumuseum-altenberg.de

Besucherbergwerk Zinnwald

Sonntag, 05. 06.2016
• Entdecker-Tour: Lagerstättenkundliche Sonderführung Beginn 10:30 Uhr (nur auf Voranmeldung / Gummistiefel mitbringen)
• Welterbe-Tour: Führungen im »Tiefen- Bünau-Stollen« zu den Welterbe- Besichtigungspunkten untertage Beginn: 11:30 / 12:30 / 13:30 / 15:00 Uhr
• Mineralien-Tour: Minerale schleifen, angeln, bestimmen lassen und kaufen

Angebot
Eintritt Untertageführung: Erw.: 9 €, Kinder: 6 € Familie: 24 € Entdecker-Tour (ca. 3 Std.) max 20 Pers. / Führung Mindestalter 12 Jahre Welterbe-Tour (ca. 1,5 Std.): max 30 Pers. / Führung Mindestalter 6 Jahre

Kontakt
Besucherbergwerk Zinnwald
Goetheweg 8
OT Zinnwald-Georgenfeld
01773 Altenberg
Tel. 035056/31344

info@besucherbergwerkzinnwald. de

www.besucherbergwerkzinnwald. de

Mittelalterlicher Bergbau in Dippoldiswalde

Sonnabend, 4.6.2016
10 Uhr/15 Uhr: Führungen unter dem Titel „Der mittelalterliche Bergbau in Dippoldiswalde und seine Bedeutung für die Gegenwart sowie die Zukunft“. Wir wandern auf den Spuren des wiederentdeckten mittelalterlichen Bergbaus (übertage) durch Dippoldiswalde und erleben die sichtbaren Auswirkungen auf die Stadtgeschichte- und entwicklung, sowie auf die Gegenwart und erkennen die Chancen für die Zukunft. Weitere Vorführungen: Bergbau untertage (digital), Bergbau am Modell (Schaubergwerk), Bergbaubezogene Kinderanimation und bergmännische Kleidung.

Angebot
Erwachsene: 5 € Kinder/Schüler bis 16 Jahre: frei Treffpunkt: Marktplatz 2 in Dippoldiswalde

Kontakt
Förderverein mittelalterlicher
Bergbau Dippoldiswalde e. V. c/o Andrea Kretschmann Freiberger Str. 12
01744 Dippoldiswalde

foerdervereinbergbaudw@googlemail.com

Bergmannstag auf Schloss Burgk Freitag

Sonntag, 5.6.2016
Familienfest rund um das Thema Bergbau: Musik und Theater im Schlosshof, Präsentationen und Vorträge, Führungen durch das Besucherbergwerk und die Bergbauschauanlage mit der ersten elektrischen Grubenlok, Ausstellungen zur Bergbau-, Industrie- und Regionalgeschichte, Erlebnisspielplatz „Burgkania“ und weitere Kinderattraktionen

Angebot
Öffnungszeiten: 10 bis 17 Uhr Schlosshof: Eintritt frei Ausstellungen: 4 €; erm. 3 € Führung durch das Besucherbergwerk: 4 €; erm. 3 € Kombikarte: 6 €; erm. 4,50 €

Kontakt
Große Kreisstadt Freital
Städtische Sammlungen
Freital auf Schloss Burgk
Altburgk 61
01705 Freital
Tel. 0351/6491562

museum@freital.de

www.freital.de

Wanderung Bergbauliche Standorte im Revier Holzhau

Sonntag, 5.6.2016
Geführte Wanderung zur Erkennung bergbaulicher Standorte in den Waldfl uren von Holzhau. Infos über Holzeinschlag, Aufbereitung und Transport des Holzes in der Bergbauregion Freiberg. Die Tour mit Wald- und Landschaftseindrücken führt zudem zu einzelnen ergebnislosen Aufschlüssen, die in der Natur noch erkennbar sind.
• Beginn: 9:30 Uhr, Bahnhof Holzhau ca. 12 km
• Ausgangsp. 620 m höchster Punkt 800 m NN.
• Eigenversorgung, keine Einkehr
• Anreise mit Freiberger Bahn möglich


Angebot

Eintritt frei (Spende erbeten) Teilnehmerzahl: max. 30 Personen Anmeldung erwünscht Nordic Walking-Stöcke empfohlen

Kontakt
Heimatverein Holzhau e. V.
Wanderleiter
Herr Günter Claußnitzer
Alte Straße 91
09623 Holzhau
Tel. 037327/7484

guenter.claussnitzer@holzhau.de

Das Spielzeugdorf Seiffen

Sonnabend, 4.6.2016
• 14 – 16 Uhr: Das Drehwerk von 1760 im Freilichtmuseum Seiff en auf dem Weg zum Welterbetitel: »Technik original in Nutzung« Experimentelles Reifendrehen am Wasserantrieb und museale Exkursion rund ums Drehwerksgebäude, historische Filme zur Anlage
• 17 Uhr: bergmännische Andacht in der Bergkirche zu Seiff en, mit Orgelspiel und Gesang

Angebot
Eintrittspreise Freilichtmuseum: Erw.: 4 €, Kinder: 1,50 € Kirche kostenlos (Pfarramt Seiffen Tel. 037362/8385)

Kontakt
Touristinfo
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen
Tel. 037362/8438
Freilichtmuseum Seiffen
Hauptstraße 203
Tel. 037362/8388

www.spielzeugmuseumseiffen.de

Bergbauzeitreise Bergwerk Fortuna Bernstein

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
• Untertageführungen im »Fortuna-Stolln« geeignet für Kinder ab 6 Jahre
• Neue Ausstellung »Bergbauzeitreise« im Huthaus und Dampfmaschinenhaus
• Für das leibliche Wohl sorgt die Gaststätte Huthaus
• Besichtigung der Schachtkaue übertage bzw. in 200 Meter Entfernung
• Mineralienschleiferei »Welt der Steine«

Angebot
Führungen: 10:30 / 12:00 / 13:30 und 15:00 Uhr Dauer max. eine Stunde. Schutzmantel und Helm werden gestellt. Die Befahrung untertage erfolgt zu Fuß.

Kontakt
Fortuna Bernstein GmbH
Deutschkatharinenberg 14
09548 Deutschneudorf
Tel. 037368/12942
Tel. 037368/12943

info@fortuna-bernstein.de

www.fortuna-bernstein.de

Besucherbergwerk "Trau-auf-Gott-Erbstolln"

Sonntag, 5.6.2016
• Untertageführung im „Trau-auf-Gott-Erbstolln“
• Traditionelle Bergbauführung • Befahrung des Erbstollns nur mit
Arbeitsschutzbekleidung und Geleucht (wird bereitgestellt)
• Dauer ca. 45 min

Angebot
Eintritt: Erwachsene: 2 € / Kinder: 1€ max. 10 Personen nur auf Voranmeldung Mindestalter 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen

Kontakt
Gemeinde Lichtenberg
Fremdenverkehr
Herr Swoboda/Frau Haupt
Bahnhofstraße 1
09638 Lichtenberg
Tel. 037323/543-30

ch.guenther@lichtenberg-erzgebirge.de

www.lichtenberg-erzgebirge.de

Wanderung entlang der Grimmlitz

Sonnabend, 4.6.2016
Im Rahmen der Erlebnistage bieten wir eine geführte Wanderung entlang der Gimmlitz an.
Es handelt sich um einen Rundweg entlang des „Trau-auf-Gott-Erbstolln“ – „Burgberg“ – „Talsperre Lichtenberg
Dauer ca. 3 Stunden, gut begehbare Wege

Angebot
Treff punkt: „Trau-auf-Gott-Erbstolln“ Oberdorf Lichtenberg Eintritt: frei

Kontakt
Gemeinde Lichtenberg
Frau Haupt
Bahnhofstraße 1
09638 Lichtenberg
Tel. 037323/543-20

haupt@lichtenberg-erzgebirge.de

www.lichtenberg-erzgebirge.de

25 Jahre Saigerhüttenverein Olbernhau-Grünthal

Samstag, 04.06.2016
Seit 1537 besteht die Saigerhütten-Knappschaft. 1987 wurde vom Blechwalzwerk zur 450 Jahrfeier eine Nachbildung der Knappschaftsfahne übergeben. Mit Schließung des Blechwalzwerkes wurde am 9. Juli 1991 der Saigerhüttenverein Olbernhau- Grünthal gegründet. Am 4. Juni 1994 folgte die Wiedergründung der Knappschaft. Diese zeigt am Samstag, ab 17 Uhr alte originale Trachten, Gezähe und die Knappschaftslade. Das Musikkorps gibt um 19 Uhr ein Konzert und 21 Uhr werden bewegte Bilder von der Saigerhütte und dem Blechwalzwerk gezeigt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Angebot
Sonderführungen Saigerhüttengelände: Sa. 13, 15, 17 Uhr; So. 10 und 15 Uhr, ab Lange Hütte, 5 € Kinderführung „Dem Geheimnis der Saigerhütte auf der Spur“: So, 13 Uhr, ab Ausstellung, 4 €

Kontakt
Tourist-Information
Olbernhau
Grünthaler Straße 5
09526 Olbernhau
Tel. 037360/689866

tourinfo@olbernhau.de

www.olbernhau.de

Das VI. Lichtloch des Rothschönberger Stollns Lädt ein

Sonntag, 5.6.2016
Das montanhistorische Ensemble »IV. Lichtloch des Rothschönberger Stollns« lädt zum Besuch und zur Befahrung aller Übertageanlagen sowie der Radstuben und der ca. 180 m langen Rösche ein. Neben den Anlagen ist aucheine Ausstellung zum Rothschönberger Stolln sowie zu historischen Bergmannsgeleuchten zu besichtigen.

Angebot
geöffnet am Sonntag von 10 – 17 Uhr Besuch ohne Voranmeldung möglich (um eine Spende wird gebeten)

Kontakt
Verein IV. Lichtloch
Rothschönberger Stolln
Badstraße 1
09629 Reinsberg
Tel. 0152/08767517

viertes_lichtloch@yahoo.de

www.viertes-lichtloch.de

Eine der Schönsten und Erhaltenen Erzwäwschen

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Sie erwarten Führungen durch das Objekt einschließlich einer Modellausstellung zu bergbauhistorischen Objekten der Region. Der Siedlerverein Erzwäsche Halsbrücke e. V. stellt sich vor und berichtet über sein Engagement. Fachkundige Vereinsmitglieder stehen für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Gern tauschen wir Kontakte zur Netzwerkbildung insbesondere für eine Zusammenarbeit im Rahmen des UNESCO-Weltkulturerbetitels aus.

Angebot
kostenfreier Eintritt Das Objekt ist an beiden Tagen von 10 – 17 Uhr geöff net. Es fi nden ab 11 Uhr stündlich Führungen statt. Zum Besuch der Modellausstellung ist das Besteigen von Treppen erforderlich. Je nach Behinderungs grad der Gäste sind Einschränkungen zu erwarten.

Kontakt
Siedlerverein Erzwäsche
Halsbrücke e. V.
c/o Rico Freytag
Glück-Auf-Str. 7a
09633 Halsbrücke
Tel. 0162/2706247

vorstand@siedlervereinhalsbruecke.de

www.siedlervereinhalsbruecke.de

Glück auf im Besucherbergwerk Freiberg

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Fahren Sie ein in das Besucherbergwerk Freiberg und erleben Sie die Freiberger Bergbautradition original und unverfälscht auf den Spuren technischer Abbaumethoden und geologischer Strukturen im groß räumigen Streckensystem des Bergbaus im 19. und 20. Jahrhundert.

Angebot
Grubentour jeweils 1,5 h 11 und 14 Uhr Teilnahme von 12 bis 72 Jahre Streckenlänge ca. 2 km, normale Fitness, Ticketpreise zwischen 8 € und 18 €

Kontakt
Besucherbergwerk Freiberg
Fuchsmühlenweg 9
09599 Freiberg
Tel. 03731/394571
Fax 03731/394572

info@besucherbergwerkfreiberg.de

www.besucherbwergwerkfreiberg.de

Orgelnacht-Wanderung in Freiberg

Sonnabend, 4.6.2016
Mit einem Auftaktkonzert im Dom um 18:00 Uhr beginnt der Abend. Die Besucher werden in vier Gruppen aufgeteilt und wandern mit „ihrem“ Organisten nun reihum zur Annenkapelle, zum Stadt- und Bergbaumuseum, zur Betstube der Alten Elisabeth und zur Jakobikirche, wo immer ein Kurzkonzert geboten wird. Beendet wird der Abend um 21:45 Uhr in der Petrikirche mit Orgelimpro visa tionen zu Stummfi lmen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Angebot
und Petrikirche (nur AK) je: 7 € (erm. 5 €) Kombi-Ticket: 15 € (erm. 10 €) VVK: www.reservix.de ticket@silbermann.org Tourist-Information Tel. 03731/273664 16 | ORGELNACHT-WANDERUNG IN FREIBERG Einzel-Ticket für Dom

Kontakt
Gottfried-Silbermann- Gesellschaft e. V.
Schloßplatz 6
09599 Freiberg
Tel. 03731/22248

info@silbermann.org

www.silbermann.org

Meisterwerke bergbaulicher Kunst

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
• Museumsrallye für die ganze Familie: Auf der Suche nach dem verschwundenen Ausstellungsstück erfährt man so einiges über den Freiberger Bergbau und kann nebenbei etwas gewinnen.
• Sa/So 11 Uhr: Führung durch die Dauerausstellung zur Montangeschichte
• Wissenswertes zur Kulturgeschichte des Freiberger Bergbaus, insbesondere in den Ausstellungen „Der Freiberger Bergbau“ und „Meisterwerke bergbaulicher Kunst“

Angebot
Öffnungszeiten: Di bis So: 10 – 17 Uhr Eintritt 5 €, erm. 2,50 € Kinder & Schüler bis 18 Jahre haben freien Eintritt

Kontakt
Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg
Am Dom 1
09599 Freiberg
Tel. 03731/20250

info@museum-freiberg.de

www.museum-freiberg.de

Montanregion Erzgebirge in Miniatur

Erhalten Sie Einblicke in die bergbauliche Historie der Montanregion Erzgebirge in der Region Oederan. Erleben Sie in der Bergbaustube im »Haus am Klein- Erzgebirge«, wie die Kumpel im Schacht vormals ge schmaust und gezecht haben. Vorab sollten Sie bei den geführten Rundgängen im Klein-Erzgebirge ihren Wissensdurst gestillt haben. Ein Informationsstand hält alles Wissenswerte zum früheren Bergbau der umliegenden Ortschaften bereit. Es fi ndet die Einweihung eines Bergbauspielplatzes statt.

Angebot
geöffnet von 10 – 18 Uhr Eintrittspreise (Auswahl): Familienticket: 26 €, Erwachsene: 10 €, erm.: 8 € Für Führung und Reservierung im »Haus am Klein-Erzgebirge« bitten wir um Anmeldung. Öffnungszeiten Miniaturpark: April – Oktober

Kontakt
Klein-Erzgebirge e. V.
Horst Drichelt
Richard-Wagner-Straße 2
09569 Oederan
Tel. 037292/599-13
oder: 0162/4215484

info@klein-erzgebirge.de

www.klein-erzgebirge.de

Wandern Rund um´s Kalkwerk

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
• jeweils 10 und 14 Uhr geführte Wanderung rund um das Kalkwerk – vorbei an Zeugnissen des historischen Kalkbergbaus, wie: Pulverhaus, Kalkofenteich, Wetterschacht, Wasserabfl ussstolln, Kalkbrennöfen, Kalkmühle oder Tagebruch Dauer einer Wanderung: ca. zwei Stunden

Angebot
Das Museum hat an diesen beiden Tagen von 10 – 17 Uhr geöff net. Eintritt: 4 € / erm.: 2 € Führungsgebühr 1,50 € pro Person

Kontakt
Museum
Kalkwerk Lengefeld
Kalkwerk 4 a
09514 Pockau-Lengefeld
Tel. 037367/2274

info@kalkwerk-lengefeld.de

www.kalkwerk-lengefeld.de

Montane Erlebnistage in der Bergstadt Marienberg

Sa, 4.6., 14:30 Uhr: Bergbauhistorische Führung durch die Altstadt Marienbergs mit anschließendem Besuch des Museums sächsisch-böhmisches Erzgebirge
So, 5.6., 14:30 Uhr: Besuch des Pferdegöpels auf dem Rudolphschacht mit anschließender Wanderung durch die Bergbaulandschaft Lauta mit der Bergknappschaft Marienberg e. V.

Angebot
Kinder bis 16 Jahre Eintritt frei! Stadtführung: 2,50 € Museum: 4,50 € Treff Marktplatz (Denkmal Herzog Heinrich) Pferdegöpel: 5,50 € Wanderung 2,00 € Treff Parkplatz Pferdegöpel

Kontakt
Tourist-Information Marienberg
Markt 1 (im Rathaus)
09496 Marienberg
Tel. 03735/602270

info@marienberg.de

www.marienberg.de

Zeitreise - Hammerwerk

Sonnabend, 4.6.2016
• 10 und 14 Uhr Vortrag mit kleiner Wanderung zur Geschichte des Hammerwerks
• Dauer ca. 1,5 – 2 Stunden
• Für Kinderwagen geeignet
• Anschließend Verköstigung mit Wild
vom Grill, Musik und Erlebnis-Spielstraße für Kinder auf dem Gelände Treff punkt am Hochofen

Angebot
Schmalzgrube Eintritt frei (Spenden willkommen)

Kontakt
Hammerwerk Schmalzgrube e. V.
Am Hammerwerk 6
09477 Jöhstadt
OT Schmalzgrube
Tel. 037343/2277

info@hammerwerkschmalzgrube.de

www.hammerwerkschmalzgrube.de

Historischer Bus und Dampfzug

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Vom DB-Bahnhof Wolkenstein fährt ein Oldtimerbus zum Bahnhof Steinbach, dort wartet der Dampfzug der Museumsbahn inmitten der Montanen Kulturlandschaft. Unweit der jeweiligen Haltepunkte befi nden sich z. B. der Bergbaulehrpfad, das Besucherbergwerk Altbergbau St.-Andreas-Gegentrum- Stolln sowie der Alte Schmelzofen und das Hammerherrenhaus in Schmalzgrube.

Angebot
Ausflugslinie Preßnitztal – Oldtimerbus Erw. 3 €, Kinder 1 €, oder ErzgebirgsCard Preßnitztalbahn – Museumsbahn Erw. 6 €, Kinder 5 €, oder ErzgebirgsCard Der aktuelle Fahrplan sowie die Tarifbestimmungen sind im Web einsehbar.

Kontakt
Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn e. V.
Am Bahnhof 78
09477 Jöhstadt
Tel. 037343/8080-0

verein@pressnitztalbahn.de

www.pressnitztalbahn.de

Des Brunnenmeisters Reich

Sonntag, 5.6.2016
14:30 Uhr: Brunnenmeister Martin stellt ein Meisterwerk der Bergbaukunst vor: Schloss Augustusburg besitzt einen der tiefsten Burgbrunnen Deutschlands mit dem ältesten erhaltenen Treibgöpel Sachsens! Nach einer „Wasserprobe“ führt der Rundgang abschließend in die Schlosskirche, deren Altarbild von Lucas Cranach d. J. in neuem Glanz erstrahlt.

Angebot
Erwachsene: 6 € Schüler: 5 € Dauer ca. 60 min Treff punkt Schlosskasse max. 40 Personen
Anmeldung notwendig!

Kontakt
Augustusburg/Scharfenstein/ Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH
09573 Augustusburg
Tel. 037291/3800

service@die-sehenswerten-drei.de

www.die-sehenswerten-drei.de

Bergbaulich-Geologische Wanderung am Pöhlberg

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
10:00 – 13:30 Uhr: Die bergbaulich-geologische Wanderung beginnt am Parkplatz der „Butterfässer“ an der Pöhlbergauff ahrt. Entlang des Mittleren Rundweges wird die Geologie des Pöhlberges erklärt, dabei bietet sich auf der Südseite der bemerkenswerte Blick zum Erzgebirgskamm. An der Ostseite angekommen wird das Bergbaugebiet St. Briccius durchwandert.

Angebot
Treff punkt: Parkplatz Annaberg-Buchholz Butterfässer 9:45 Uhr
keine Teilnahmegebühr
festes Schuhwerk, witterungsangepasste Kleidung Imbiss vorhanden

Kontakt
Grubenanlage
St. Briccius
Sven Schreiter
Tel. 0172/3556059

sschreiter@untertage.com

St. Annen - Bergmännische Sonderführung

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Die St. Annenkirche – ein Ort des geistlichen Lebens in einer vom Bergbau geprägten Region. Nur durch den Silberreichtum war es vor 500 Jahren möglich, in der jungen Stadt Annaberg diese prächtige Kirche zu bauen. Wir laden herzlich ein, in speziellen Führungen die Zeugnisse des bergmännischen Glaubenslebens zu entdecken.

Angebot
Sonderführungen:
Sa 4.6. um 11 und 14 Uhr
So 5.6. um 14 Uhr
Preis pro Pers. 5 € für die Sonderführung
Öffnungszeiten
Mo – Sa: 10 – 17 Uhr
So: 12 – 17 Uhr

Kontakt
St. Annenkirche
Ansprechpartner
Anja Schnering
Ev.-Luth. Kirchgemeinde
Annaberg-Buchholz
Kleine Kirchgasse 23
09456 Annaberg-Buchholz
Tel. 03733/23190

www.annenkirche.de

Das Silberbergwerk unter der Altstadt

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Das erst vor zwanzig Jahren wiederentdeckte Silberbergwerk „Im Gößner“ entführt in die Welt untertage vor 500 Jahren. Die normale Führung dauert ca. 45 min (max. 15 P./ab 6 J.). Bei der Sonderführung werden noch zusätzlich 2 – 3 Nebengänge besichtigt, die sonst nicht begangen werden, Dauer ca. über 1 h (max. 6 P./ab 6 J.). Vorab oder danach kann zusätzlich noch das Museum mit seinen kulturhistorischen Schätzen aus dem Obererzgebirge besichtigt werden.

Angebot
Museum geöffnet 10 – 17 Uhr (2,50 €; erm. 1,50 €) Bergwerksführungen (Sa, So, Feiertage) 11, 12:30, 14, 15:30 Uhr (3,50 €; erm. 2 €) Sonderführung Bergwerk (nur am 4. u. 5.6.) 10:30, 13 und 15 Uhr (5,50 €, erm. 4 €) (BW nicht behindertengerecht)

Kontakt
Erzgebirgsmuseum mit Silberbergwerk „Im Gößner“
Große Kirchgasse 16
09456 Annaberg-Buchholz
03733/23497

erzgebirgsmuseum@annaberg-buchholz.de

Schmiedefeuer im Frohnauer Hammer

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Zu den regelmäßigen Führungen durch Deutschlands ältestes Schmiedemuseum entfacht der Hammerbund an beiden Tagen von 10 – 16 Uhr das Schmiedefeuer und zeigt das Schmieden wie zu Meister Martins Zeiten. Vorab zu den Führungen kann bei Wunsch der „Schreckenberger“ geprägt und erworben werden. Weitere Attraktionen sind das Vorführen des Frohnauer Heimatberges und das Klöppeln in dem 1697 erbauten Herrenhaus.

Angebot
Öffnungszeiten:
9 – 16:30 Uhr
stündlich Führung
sowie nach Bedarf
Erwachsene: 3 €
Ermäßigt: 2 €
Einschränkungen bei schweren Rollstühlen und durch Treppen im Herrenhaus

Kontakt
Frohnauer Hammer
Sehmatalstraße 3
09456 Annaberg-Buchholz
Tel. 03733/22000
Fax 03733/671277
hammer@annabergbuchholz. de
www.annaberg-buchholz.de/ hammer

Bergbaulandschaft Frohnau Über- & Untertage

Sonnabend, 4.6.2016
10 Uhr: Sie erkunden die einzigartige, über hunderte von Jahren durch Bergbau geprägte Kulturlandschaft im Schreckenberggebiet, lernen 10.000 Ritter kennen, entdecken die große Malwine und hören die Sage von Daniel Knappe. Die Historische Bergschmiede und das Bergwerk Markus-Röhling-Stolln vermitteln schließlich das einstige Arbeitsleben der Bergleute.

Angebot
Startpunkt: 10 Uhr Markus-Röhling-Stolln Wanderung ca. 8 km mit Mittagsrast (bis gegen 14 Uhr) Anschließend Führung im Besucherbergwerk „Markus- Röhling-Stolln“ möglich

Kontakt
Naturparkführerin
Kristina Härtel
Tel. 037209/703715
office@erlebnisschmiedeerzgebirge. de
Bergwerksführer
Markus Link
Tel. 03733/52979

info@roehling-stolln.de

Agricola und der Ehrenfriedersdorfer Bergbau

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Die Bergwerksführungen befassen sich mit dem Bergbau im 16. Jahrhundert. Sachzeugen des historischen Bergbaus lassen sich mit den Beschreibungen des Bergbaugelehrten Georgius Agricola in seinem Hauptwerk „De re metallica“ vergleichen. Er beschreibt die damals im Berg- und Hüttenwesen verwendeten Werkzeuge und Technologien.

Angebot
jeweils 10 / 14 Uhr ca. 2,5 h Mindestalter 10 Jahre Touristikführungen Start um 11 / 13 u. 15 Uhr ca. 1,5 h Mindestalter 6 Jahre

Kontakt
Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
Am Sauberg 1
09427 Ehrenfriedersdorf
Tel. 037341/2557

zinngrube-ehrenfriedersdorf@t-online.de

www.zinngrube.de

Wanderung zur Bergbaugeschichte in den Zechengrung

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
• 10 Uhr: Geführte Wanderung zur Bergbaugeschichte in den Zechengrund und anschließend nach BoŽí Dar, mit Möglichkeit zur Einkehr
• Strecke ist für Kinderwagen nicht geeignet
• Bitte Personalausweis und ggf. Impfpass des Hundes mitführen
• Rückkehr gegen 16 Uhr

Angebot
Start: Wiesenthaler K3 Kosten: Erwachsene 5 € Mit Gästekarte 4 € Kinder bis 16 Jahre frei max. 30 Pers / Gruppe Voranmeldung erwünscht

Kontakt
Gästeinformation im Wiesenthaler K3
Karlsbader Straße 3
09484 Kurort Oberwiesenthal
Tel. 037348/155050

info@oberwiesenthal.de

www.oberwiesenthal.de

Johannes Stollnzlatý Kopec Bei Boží Dar

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
• Führungen untertage im Johannes Stolln in Zlatý Kopec, OT Boží Dar
• Öff nungszeiten: ab 9:30 Uhr www.stolajohannes.cz
• Mindestalter 10 Jahre
• Licht, Gummistiefel und Mantel stehen zur Verfügung

Angebot
Eintritt: je nach Länge und Schwierigkeit der gewünschten Tour (www.stolajohannes.cz) max. 10 Pers / Gruppe Anmeldung mittels www.stolajohannes.cz notwendig

Kontakt
Montanregion Krušné hory – Erzgebirge, o.p.s.
Farní 2
CZ 362 35 Abertamy

info@stolajohannes.cz

www.stolajohannes.cz

Besucherstolln Christoph - Hřebečná

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
• Führungen untertage im Christoph Stolln der Grube Mauritius in Abertamy, OT Hřebečná
• Führungen beginnen um 10, 11:30, 13, 14:30, 16 Uhr
• Mindestalter 10 Jahre
• Licht, Gummistiefel und Mantel stehen zur Verfügung

Angebot
Eintritt: 6 € (Erwachsene) 4 € (Kinder, Studenten, Senioren über 60) max. 10 Pers / Gruppe Anmeldung erforderlich unter:
www.dulmauritius.cz bzw. www.stolajohannes.cz

Kontakt
Montanregion Krušné hory – Erzgebirge, o.p.s.
Farní 2
CZ 362 35 Abertamy

infomauritius@seznam.cz

hengster11@gmail.com

www.dulmauritius.cz

Glück auf - zum Fürstenberger Hüttentag

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
In Sachsens ältestem Schaubergwerk erwarten Besucher spannende Mitmachangebote. Übertage demonstrieren Pochwerk, Erzwäsche und Schmelzofen die aufwendige Verarbeitung des Erzes in früherer Zeit. Unter fachlicher Anleitung kann sich Klein und Groß im Erzwaschen, Mineralienschleifen und Zinnschmelzen probieren. Wer möchte, kann seinen eigenen „Fürstenberger“ prägen. Untertage gibt es zwei Marmorsäle und smaragdgrüne Bergseen zu entdecken.

Angebot
4. + 5.6. 13 – 16 Uhr Fürstenberger Hüttentag – Eintritt frei Führungen Untertage Erwachsene 6 €, Kinder 2,50 € Bergwerksbesuch für Kinder ab 4 Jahre www.schaubergwerkwaschleithe. de

Kontakt
Schaubergwerk „Herkules-Frisch-Glück“
08344 Grünhain-Beierfeld/ ST Waschleithe
Am Fürstenberg 6
Tel. 03774/24252
Fax 03774/1764868

schaubergwerk@beierfeld.de

Geschichte der Mühlen, Vorführung Röhrenbohren

Sonnabend, 4.6.2016
• 13 – 18 Uhr: Vorführung alter Handwerkstechniken durch den Verein Zunftmontan im Museumshof
• einstündiger Vortrag mit Schauvorführung zum Thema Geschichte der Mühlen, Referent Eckhard Stölzel, langjähriger Leiter des technischen Denkmals Papiermühle Niederzwönitz

Angebot
Vorführung alter Handwerkstechniken Verein Zunftmontan Cornelia Kökert, Gaststätte „Zur alten Mühle“ Tel. 037754/33486

Kontakt
Technisches Museum Papiermühle
Köhlerberg 1
08297 Zwönitz
Tel. 037754/2690
Kulturamt der Stadt Zwönitz
Frau Haberkorn
Tel. 037754 35156

www.zwoenitz.de

e.haberkorn@zwoenitz.de

Auf Augenhöhe mit Internationalen Montangesellschaften

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Geologische Sonderführungen im größten Zinnkammerkomplex Europas – im Besucherbergwerk »Zinnkammern Pöhla« mit nicht alltäglichen Einblicken in die untertage Welt des ehemaligen Wismut-Bergbaus (Gummistiefel oder festes Schuhwerk erforderlich)

Angebot
Geologische Sonderführungen jeweils 10 Uhr (ca. 3 h) Teilnehmerkosten: 20 € pro Person Teilnehmeralter: ab 8 Jahre Voranmeldung erforderlich

Kontakt
Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Luchsbachtal 19
08340 Schwarzenberg OT Pöhla
Tel. 03774/81078

info@zinnkammern.de

www.zinnkammern.de

Bergrevier Schwarzenberg Vortrag Bergbaugeschichte

Sonnabend, 4.6.2016
Wie wurde Schwarzenberg zur Bergstadt? Wie groß war das damalige Bergrevier? Welche Bodenschätze wurden hier zu Tage gefördert? Diese und viele weitere Fragen werden innerhalb des unterhaltsamen und wissenswerten Vortrags vom Schwarzenberger Türmer Gerd Schlesinger beantwortet.

Angebot
Museum geöffnet von 10 – 17 Uhr, Vortrag Bergbaugeschichte Schwarzenbergs von 14:30 – 15:30 Uhr Eintritt/Teilnahmegebühr: 6 € Erwachsene / 3 € Kinder, Voranmeldung erwünscht

Kontakt
PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte
Obere Schloßstraße 36
08340 Schwarzenberg
Tel. 03774/23389
Fax 03774/762741

perla.castrum@schwarzenberg.de

"Kleine Schätze aus Zinn" - Zinngiessen für Kinder

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Hier können Kinder spielerisch erfahren, woher das Zinn eigentlich kommt, wie man Zinnfiguren herstellt und welche Bedeutung das Zinngießen früher hatte. Dabei können Sie sich natürlich auch gern einen kleinen „Schatz“ selbst herstellen und mitnehmen. Währenddessen können die Eltern einen entspannten Museumsrundgang unternehmen oder einfach mitmachen.

Angebot
Museum geöffnet 10 – 17 Uhr, Angebot Zinngiessen jeweils von 14 – 17 Uhr; Eintritt/Teilnahmegebühr: 6 € Erwachsene / 3 € Kinder, Voranmeldung erwünscht

Kontakt
PERLA CASTRUM – Ein Schloss voller Geschichte
Obere Schloßstraße 36
08340 Schwarzenberg
Tel. 03774/23389
Fax 03774/762741

perla.castrum@schwarzenberg.de

Familienwanderung Eisenhüttensteig

Sonntag, 5.6.2016
14 Uhr: Start vom Herrenhof Erla über den Bergbaulehrpfad – Wissensreiche und unterhaltsame Wanderung über den Eisenhüttensteig zwischen Erla-Crandorf und Pöhla für die ganze Familie. Was ist Berggeschrey? War im Herrenhof eine Eisenhütte? Ist der Rothenberg wirklich ein „Schweizer Käse“? Gehen Sie mit auf ca. 6 km lange Wandertour – suchen Sie gemeinsam mit uns nach den Antworten – genießen Sie dabei ganz nebenbei die herrlichen Aussichten ins Schwarz- und Pöhlwassertal.

Angebot
Treff punkt und Start am Herrenhof Schwarzenberg, Karlsbader Straße 86, 08340 Schwarzenberg Ende ca. 16:30 Uhr TN Gebühr 3 € p. P., Kinder bis 16 Jahre frei

Kontakt
Schwarzenberg-Information
Oberes Tor 5
08340 Schwarzenberg
Tel. 03774/22540
Fax 03774/20258

touristinformation@schwarzenberg.de

Auf Schatzsuche im Bergwerk

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
11, 13:30 & 16 Uhr: Spannende Befahrungen des Anschauungsbergwerkes auf den Spuren des Boden schatzes Steinkohle mit Turmbesichtigung
Sonntag, 5.6.2016
14:30 Uhr: Familien-Erlebnisführung „Auf Schatzsuche im Bergwerk“: Nur eine Schatzkarte weist den Weg durch das Anschauungsbergwerk zum Versteck des BodenSCHATZes.

Angebot
Dienstag bis Sonntag geöffnet 10 – 17 Uhr Erlebnisführungen: Erw. 6 €, Kinder/erm.: 3,50 €, Familienkarte 15 € Schatzsuche: Erw. 6, €, Kinder/erm.: 3,50 € + jeweils 2 € Projektgeb

Kontakt
Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge
Pflockenstraße
09376 Oelsnitz/Erzgebirge
Tel. 037298/9394-0

info@bergbaumuseumoelsnitz.de

www.bergbaumuseumoelsnitz.de

Wanderung "vom Bergbau zur Industrie"

Sonnabend, 4.6.2016
Mit einer Wanderung auf dem 2,5 km langen Bergbaulehrpfad, ausgehend vom Stadtmuseum Aue über den Heidelsberg zur Weißen Erdenzeche St. Andreas, können interessierte Besucher und Wanderer in die montane Vergangenheit der Stadt Aue eintauchen. Im Anschluss fi ndet eine Führung zur ehemaligen Besteck- und Silberwarenfabrik „August Wellner Söhne“ statt.

Angebot
Museum: Vollzahler 1,50 € erm.: 0,50 €
4.6. 10 – 16:30 Uhr
5.6. 12 – 16:30 Uhr
Führung:
Vollzahler 1,60 € erm.: 1 €
4.6. 10 Uhr
Wanderung „Vom
Bergbau zur Industrie“

Kontakt
Stadtmuseum Aue
Bergfreiheit 1
08280 Aue
Tel. 03771/23654

info@stadtmuseum-aue.de

www.stadtmuseum-aue.de

Erste Kaolingruppe Europas weisse Erden Zeche Aue

Sonnabend, 4.6.2016
Historische Bergbaulandschaft mit einem restaurierten Huthaus von 1705. Mit der Auer Erde wurde ca. 150 Jahre das weltbekannte Meissner Porzellan gefertigt. Bei Führungen erhalten Sie Informationen zur Rekonstruktion des Huthauses, zu Entdeckung und Abbau des Kaolins sowie zum 500-jährigen Wirken der Unternehmerfamilie Schnorr von Carolsfeld im Erzgebirge.

Angebot
Flexible Führungen von 10 – 16 Uhr Schnitz- und Klöppelvorführungen Imbiss und Getränke Eintritt frei Parkplätze vorhanden

Kontakt
Weißerdenzeche Aue
Schwarzenberger Straße 96
08280 Aue
Tel. 03771/20324
Mobil 0177/6682045

maler-aue@freenet.de

Besucherbergwerk Fundgrube weißer Hirsch

Sonnabend, 4.6.2016
• Sonderführungen untertage im Bereich der Fundgrube Weißer Hirsch: Auf den Spuren des alten Silber- und Kobaltbergbaues und des Uranbergbaues der SAG/SDAG Wismut im Bergbaubaurevier Schneeberg/Neustädtel.
• Besichtigung der Kehrradstube aus dem Jahre 1853 im Huthaus vom Weißen Hirsch Kunstund Treibeschacht.
• Gummistiefel, Helm, Wattejacke und Geleucht werden gestellt. Parkplätze sind im Gelände der Bergsicherung Schneeberg GmbH ausreichend vorhanden.

Angebot
Führungen: 10 / 12 / 14 Uhr Eintritt: pro Person 8 € mind. 5 Pers./ Führung Warme Kleidung empfohlen. Für Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Kontakt
Fundgrube Weißer Hirsch
Kobaltstraße 42
08289 Schneeberg
Tel. 03772/290

verein@bergbauvereinweisser-hirsch.de

Fundgrube Wolfgangmasse

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Führungen unter- und übertage (Radstube, Modell der Grube und Buckelbergwerke) zeigen Leben und Arbeit der Bergleute. Verschiedene bergmännische Tätigkeiten werden vorgeführt. Kinder und Erwachsene können selbst Hand anlegen. Mit einem Theaterstück der ev. Mittelschule Schneeberg bekommen Sie einen Einblick in den Bau des Pochwerkes vor 200 Jahren

Angebot
freier Eintritt (um eine Spende wird gebeten) Eröff nung Sonderausstellung 4.6., 10 Uhr Wismutschmelzen am 4.6.,14 Uhr Auff ührung Theaterstück 5.6., 14 Uhr

Kontakt
Bergbauverein Schneeberg/Erzgeb. e. V.
Volkmar Müller
Tel. 0162/4359984

volmuel@web.de

Der Zauberer der Kobaltblauen Farbe

Sonnabend, 4.6. und Sonntag, 5.6.2016
Stündlich Führungen durch das Siebenschlehener Pochwerk. Ab 13 Uhr können Kinder eine Plakette mit kobaltblauer Glasur anfertigen. Der Brennvorgang zur Herstellung dauert ungefähr 2 Stunden. Während dieser Zeit kann man Interessantes über die Geschichte der Münzprägung in Schneeberg erfahren oder die Miniaturlandschaft „Meine Bergbauheimat“ in der Nähe des Pochwerkes besuchen. Die Sonderausstellung im Pochwerk zeigt Fotos zum Schneeberger Bergbau.

Angebot
geöffnet von 10 – 16 Uhr Eintritt/Führung: Erw. 3 €, Kinder: 2 € (Kinder unter 7 Jahre kostenlos) Gruppenpreis ab 12 Personen: Erw. 2,50 €, Kinder 1,50 €

Kontakt
Technisches Museum Siebenschlehener Pochwerk
Lindenauer Straße 22
08289 Schneeberg
Tel. 03772/22636

kontakt@museum-schneeberg.de

www.museum-schneeberg.de

Im Silber-Schmelztiegel Sankt Georgen in Schneeberg

Sonnabend, 4.6.2016
Die Silber-Schmelzhütte wird seit dem Jahr 2010 vom gleichnamigen Verein nach historischen Befunden aus dem Jahr 1665 wieder aufgebaut. Die Foto-Ausstellung »Auf dem Weg zur Wieder- Errichtung der ehemaligen kurfürstlichen Silber- Schmelzhütte aus dem Jahr 1665« zeigt Besuchern eindrucksvoll den schwierigen (und manchmal erheiternden) Weg im Schmelztiegel der Bauphase. Ergänzend werden Führungen in historischer Tracht und die beliebten Fahrten mit einer Pferdekutsche (gegen Entgelt) durch die Schneeberg- Neustädtler Bergbaulandschaft, vorbei an ehemaligen Hüttenstandorten im Revier, angeboten.

Angebot
von 9 – 17 Uhr Führungen / Ausstellungen sind kostenlos (um eine Spende wird gebeten) Bekanntgabe gesondert

Kontakt
Ulrich Kaiser
Tel. 03772/329778
Peter Günther
Tel. 03772/25657

silber-schmelzhuette@gmx.de

»Glück Auf!« in Eibenstock Entdeckertour Zinnbergbau

Sonnabend, 4.6.2016
• 9:30 Uhr: Geführte archäologische Entdeckertour durch 8 Jahrhunderte an Originalschauplätzen des historischen Zinnbergbaus
• Wanderung durch eines der größten und eindrucksvollsten Pingenfelder des Erzgebirges, die »Grün«, Ursprungsregion des »Glück auf!« (1575 erste urkundliche Erwähnung einer Grube »uff n Glückauf«)

Angebot
Treffpunkt: Eingang Badegärten Eibenstock Strecke: ca. 4 km; Dauer: ca. 2 – 3 h Teilnahme kostenfrei festes Schuhwerk

Kontakt
Tourist-Service-Center Eibenstock
Dr. Leidholdt-Str. 2
08309 Eibenstock
Tel. 037752/2244

touristinformation@eibenstock.de

www.eibenstock.de

Mittelalterlicher Bergbau im "hohen Frost"

Sonntag, 5.6.2016
10 – 18 Uhr: Erleben Sie mit uns den mittelalterlichen Bergbau im „Hohen Forst“. Als besonderes Erlebnis für Besucher und besonders für Familien mit Kindern werden Führungen auf dem Naturund Bergbaulehrpfad sowie im Vereinsbergwerk „Engländerstolln“ durchgeführt. Alle Zeitzeugnisse spiegeln über- und untertage die Bergbaugeschichte zwischen dem 13. und 20. Jahrhundert wider. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Angebot
Erwachsene: 3 € Kinder: 2 € „Hoher Forst“, Langenweißbach/ OT Weißbach bei Kirchberg an der B 93, siehe Ausschilderung www.kirchbergerbergbrueder. de

Kontakt
Kirchberger Naturund Heimatfreunde des Naturschutzbundes Deutschlands e. V. Ortsgruppe Kirchberg e. V.
Innungsstraße 18
08107 Kirchberg
Tel. 037602/6032

nabu-og-kirchberg@t-online.de

öffnenErzgebirge aktuell

Partner

  • Erzgebirgssparkasse
  • Freiberger Pils
  • Enviam
  • vms
  • Lauterbacher Tropfen
  • Richter Fleischwaren
  • Erzgebirge.org
  • Erzgebirge.de
  • Wirtschaft im Erzgebirge
  • Annaberger Backwaren
  • Modellbahnland Erzgebirge
  • Landesgartenschau Oelsnitz