Men: Tourismusverband Erzgebirge
A A+ A++ Die Erlebnisheimat

Silbermann-Orgeln im Erzgebirge

Dom St. Marien zu Freiberg
Silbermanns weltberühmte Orgel wurde 1714 geweiht (44 Register auf 3 Manualen und Pedal. Es war seine zweite Orgel überhaupt, die er allein baute und deren Bau er im Alter von 27 Jahren begann. Seit 1939 beherbergt der Dom auch die kleine Silbermann-Orgel von 1719. www.freiberger-dom.de

St.-Georg-Kirche zu Pfaffroda
Die Einweihung der vierten Orgel, die seine Freiberger Werkstatt verließ, erfolgte 1715. www.pfaffroda.de

Kirche zu Niederschöna
Die Orgel hat 14 Register verteilt auf 1 Manual und Pedal und wurde 1716 geweiht. www.niederschoena.de

Jakobikirche zu Freiberg
Die Orgel wurde 1717 fertiggestellt und 1718 geweiht. Sie war für den Vorgängerbau der heutigen Jakobikirche gebaut, entfaltet aber auch hier ihre unglaublich schöne Wirkung. www.christophorus-freiberg.de

George-Bähr Kirche zu Forchheim
Gottfried Silbermann hat neben der Orgel von 1726 (20 Register auf 2 Manualen und 1 Pedal) das gesamte Prospekt von Altar, Kanzel und Orgel geschaffen. www.kirche-forchheim.de

Kirche "Zu unseren lieben Frauen" zu Oederan
Die Silbermann-Orgel mit 24 Registern, 2 Manualen und Pedal wurde 1727 geweiht und steht heute in einem neugotischen Gehäuse. www.kirche-oederan.de

Kirche zu Helbigsdorf
Die Orgel von 1728 weist 17 Register auf 2 Manualen und Pedal auf. www.kirche-grosshartmannsdorf.de/helbigsdorf-kirche.php

Dorfkirche zu Reinhardtsgrimma
Die Orgel wurde 1731 vollendet und enthält 20 Register auf 2 Manualen und Pedal. www.reinhardtsgrimma.hiller-musik.de/orgel

Petrikirche zu Freiberg
Brilliantes Instrument von 1735 mit 32 Registern auf 2 Manualen und Pedal, das Freiberg als Silbermann-Stadt mit Sitz seiner Werkstatt und 4 von ursprünglich 5 vorhandenen Silbermann-Orgeln komplettiert. www.petri-nikolai-freiberg.de

Dorfkirche zu Großhartmannsdorf
In der Kirche konnte 1741 eine Silbermann-Orgel mit 21 Registern, 2 Manualen und Pedal geweiht werden, die bis heute nahezu unverändert erhalten ist. www.kirche-grosshartmannsdorf.de

Stadtkirche zu Zöblitz
Abnahme und Weihe dieser Orgel mit 20 Registern, 2 Manualen und Pedal fand im Juli 1742 statt. http://www.stadtkirche-zoeblitz.de/orgel.html

Dorfkirche zu Nassau
Das Instrument mit 19 Registern, verteilt auf 2 Manualen und Pedal, konnte 1748 geweiht werden. www.nassau-im-erzgebirge.de

Dorfkirche zu Frankenstein
Die Orgel von 1753 hat 13 Register, 1 Manual und Pedal und wurde nach dem Tode Silbermanns 1753 von seinem Neffen und Schüler Johann Daniel Silbermann vollendet. www.kirche-oederan.de

Silbermann-Museum zu Frauenstein (Kopie)
Als Vorlage dieser Kopie diente die Orgel mit 8 Registern auf 1 Manual, die Silbermann 1734 für die Kirche zu Etzdorf baute. Seit 1939 steht sie in der Krypta des Bremer Domes. www.silbermann-museum.de

öffnenErzgebirge aktuell

  • Webcams

    Webcam

Partner

  • Erzgebirgssparkasse
  • Freiberger Pils
  • Enviam
  • vms
  • Lauterbacher Tropfen
  • Richter Fleischwaren
  • Erzgebirge.org
  • Erzgebirge.de
  • Wirtschaft im Erzgebirge
  • Annaberger Backwaren
  • Modellbahnland Erzgebirge
  • Landesgartenschau Oelsnitz