Men: Tourismusverband Erzgebirge
A A+ A++ Die Erlebnisheimat

Rezepte für Kinder

Zudel- oder Rotzsupp

Rezept Zudlsupp
Foto: Marcel Drechsler – Mediendesign


Zutaten:

Kartoffeln
Salz
Knoblauch
Butter
Majoran

Die rohen Kartoffeln, die in leicht gesalzenes und kochendes Wasser gerieben werden, bilden darin schlierige Zudeln und geben der Suppe ihren Namen. Da in manchen Dörfern des Erzgebirges zusätzlich noch Sauerkraut-Zudeln dazu kommen, heißt die Suppe mancherorts auch "Fitz-Fadl-Supp". Neuerdings wird sie zusätzlich mit etwas Knoblauch, paar Fünkele Butter und obenauf mit frischem Majoran serviert.


Hagebuttensuppe

Zutaten:
250 g Hagebutten
Zitrone
Zucker
Salz
Kartoffelmehl
süße Sahne

Etwa 250 g Hagebutten gründlich entkernen. In 1 l mildem Zitronenwasser, mit etwas Schale von der Zitrone, und 4 bis 5 EL Zucker sowie einer Prise Salz die Schalen sehr weich kochen. Dann durch ein Sieb streichen, evtl. nachzuckern und mit 2 EL kalt angerührtem Kartoffelmehl sämig binden. Noch einmal aufkochen lassen und eventuell mit süßer Sahne abschmecken.

Ohne die kleinen Kerne zu entfernen kann mit den Vogelbeeren ebenso verfahren werden.


Raacher Maad

Rezept Raacher Maad
Foto: Marcel Drechsler – Mediendesign


Zutaten:

1 kg Kartoffeln
Salz
Leinöl
Butter
Kompott von Waldbeeren oder Apfelmus

1 kg Kartoffeln waschen, kochen, schälen und etwas abkühlen lassen. Dann die Kartoffeln reiben oder zerstampfen und mit Salz abschmecken. In eine Eisenpfanne, die mit Leinöl ausgestrichen wurde, etwa daumendick die Kartoffelmasse leicht eindrücken und bei mittlerer Hitze (ohne zu wenden) in der Röhre golden backen lassen.

Das Raacher Maad auf einen Teller oder Brett stürzen, mit Leinöl oder/und zerlassener guter Butter bestreichen und noch warm servieren. In manchen Orten wird ein Kompott von Waldbeeren oder Apfelmus dazu gegessen.


Buttermilch-Getzn

Buttermilch-Getzn
Foto: Marcel Drechsler – Mediendesign


Zutaten:

1,5 kg Kartoffeln
250 ml Buttermilch
Salz
Butter oder ausgelassener Speck
Beerenkompott

1 kg rohe, geschälte Kartoffeln reiben und etwas ausdrücken. 500 g gekochte, geschälte und abgekühlte Kartoffeln reiben oder zerquetschen, mit einer kräftigen Prise Salz und reichlich 250 ml Buttermilch zu einem dickflüssigen Brei vermengen.

Entweder in 3 E L guter Butter oder in ausgelassenem Speck die Masse fingerdick und rund in einer Eisen- (Getzen-) pfanne ausbacken; dazu Beerenkompott reichen.


Böhmische Knödel

Zutaten:
1 kg Mehl
2 Eier
1 Päckchen Hefe
Salz
Zucker
Eiweiß von 3 Eiern
(bei Servietten-Knödeln)

1 kg Mehl mit 2 Eiern und 2 TL Salz in eine Schüssel geben. Ein Päckchen frische Hefe mit 1 T L Zucker in 300 ml warmem Wasser auflösen. Dann die Mischung zu dem Mehl geben. Den Teig kneten. Er darf nicht zu wässrig oder zu trocken sein. Eventuell noch etwas Mehl oder Wasser zugeben.

Den zugedeckten Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich die Menge etwa verdoppelt hat. Mit einem Messer aus dem Teig vier gleich große Teile schneiden. Aus jedem Teil eine Rolle (Knödel) formen. Die Knödel sollten ungefähr gleich dick und gleich groß sein.

In einem großen (!) Topf Wasser salzen und zum Kochen bringen. Die Knödel hineingeben und 20 bis 25 Minuten kochen, ab und zu wenden. Die fertigen Knödel noch heiß mithilfe eines kreuzweise angesetzten Fadens in Scheiben schneiden.

 

 


öffnenErzgebirge aktuell

  • Webcams

    Webcam

Partner

  • Erzgebirgssparkasse
  • Freiberger Pils
  • Enviam
  • vms
  • Richter Fleischwaren
  • Richter Fleischwaren
  • Erzgebirge.org
  • Erzgebirge.de
  • Wirtschaft im Erzgebirge
  • Annaberger Backwaren
  • Modellbahnland Erzgebirge
  • Landesgartenschau Oelsnitz