Men: Tourismusverband Erzgebirge
A A+ A++ Die Erlebnisheimat

Radmagistrale Erzgebirge

Der Kamm auf böhmischer Seite

Um die 250 Kilometer lang ist sie insgesamt, die „Krušnohorská magistrála“ – die „Erzgebirgsmagistrale“, die ab Cheb (Eger) im Westen den gesamten nordwestlichen Teil der Tschechischen Republik durchquert. Bis nach Děčín (Tetschen) im Osten. Von hier ab retoure bis Jelení (Hirschenstand) ist der Radweg Nummer 23 (číslo [č.] 23) seit Oktober 2014 im Verlauf von etwa 170 Kilometern mit dem Radfernweg Sächsische Mittelgebirge I-6 auf der deutschen Seite verbunden. An beide  Fernrouten  knüpfen im Rahmen eines europäischen Gemeinschaftsprojekts nun zwölf markierte, grenzüberschreitende Wege an. Ein Paradies für Radfahrer und für Kultur-Interessierte.

Erzgebirgsradmagistrale Krusnohorska Magistrala R23 Jeleni - Decin auf der Karte

Foto: RENE_GAENS

Das Projekt wurde gefördert durch:

öffnenErzgebirge aktuell

  • Webcams

    Webcam

Partner

  • Erzgebirgssparkasse
  • Freiberger Pils
  • Enviam
  • vms
  • Richter Fleischwaren
  • Richter Fleischwaren
  • Erzgebirge.org
  • Erzgebirge.de
  • Wirtschaft im Erzgebirge
  • Annaberger Backwaren
  • Modellbahnland Erzgebirge
  • Landesgartenschau Oelsnitz