Men: Tourismusverband Erzgebirge
A A+ A++ Die Erlebnisheimat

Familientouren

In den Wäldern des Erzgebirges werden jahrhundertealte Sagen- und Märchenfiguren lebendig. Sie schauen hinter Steinen hervor und laden zum Entdecken und Spielen ein. Ideal für kleine Wanderfreunde - wo sonst begegnen sich Ritter, Indianer und verzauberte Prinzesinnen?

Alle Touren finden Sie auch auf unserer interaktiven Karte. Klicken Sie sich einfach rein und wählen Sie die passende Tour für sich aus.

Hier gehts direkt zur interaktiven Karte

Erlebnistour für die Familie "Dörfelbach"

Erlebnistour für die Familie "Dörfelbach"
Tipps:
  • Schwimmbad und Freibad am Start- bzw. Endpunkt
  • Spielland »Stockhausen« in der historischen »Saigerhütte«
  • Museum Olbernhau mit erzgebirgischer...
mehr

Tipps:

  • Schwimmbad und Freibad am Start- bzw. Endpunkt
  • Spielland »Stockhausen« in der historischen »Saigerhütte«
  • Museum Olbernhau mit erzgebirgischer Spielzeugausstellung

Auf einer Strecke von ca. 5 Kilometer kann die ganze Familie Wissenswertes aus der Natur erfahren und Spaß und Spiel im Freien erleben. Auf dem Rundwanderweg warten 8 Erlebnis – Stationen und 2 Stempelstellen des Aktionsheftes „Auf Erlebnistour mit dem Olbernhauer Reiterlein“ - erhältlich in der Tourist-Information. 

Station 01: Leben am Wasser

Station 02: Wassertretstelle

Station 03: Spannendes über die Buche

Station 04: Rund um's Holz

Station 05: Baumquiz

Station 06: Echoplatz

Statíon 07: Graue Zellen

Station 08: Zapfenwurf

Station A: Stempelstation 09 (Basteifelsen)

Station B: Stempelstation 10 (Anton-Günther-Stein)

 

Länge: 5,5 km, leicht

Auf der Karte anzeigen

Planetenwanderweg

Planetenwanderweg
Tipps:
  • Planetarium mit Ausstellung und Programm
  • Stationen des Erdgeschichtslehrpfades

In 90 Minuten durch das Weltall – erkunden Sie unsere kosmische... mehr

Tipps:

  • Planetarium mit Ausstellung und Programm
  • Stationen des Erdgeschichtslehrpfades


In 90 Minuten durch das Weltall – erkunden Sie unsere kosmische Heimat. Sie erhalten eine Vorstellung von Entfernungs- und Größenverhältnissen in unserem Sonnensystem. Der Planetenwanderweg zwischen Ehrenfriedersdorf und Drebach lädt Sie zu einer Wanderung ein. Im Maßstab 1:1 Milliarde dargestellt, sehen Sie die Sonne als einen Ball von 1,40 m Durchmesser, der Zwergplanet Pluto bringt es gerade mal auf 0,3 cm. Alle Planeten werden in der richtigen Größe gezeigt und auch die Entfernungen entsprechen dem Maßstab. Der Wegverlauf bietet Ihnen einen Ausblick auf das Greifensteingebiet und den Erzgebirgskamm. Sie können Ihre Tour sowohl an der Sonne in Ehrenfriedersdorf als auch am Pluto an der Volkssternwarte beginnen.

Länge: 6,0 km, leicht

Auf der Karte anzeigen

Fichtelchens Erlebnispfad

Fichtelchens Erlebnispfad

Tipps:

  • 13 spannende Stationen für Groß und Klein


Ausgangspunkt dieser Wandertour ist das Waldeck, idyllisch am Waldrand gelegen und etwa 2km vom Stadtzentrum entfernt. Dort sehen Sie bereits den Einstieg zu Fichtelchens-Erlebnispfad. Über den Bärenfangweg gelangen Sie zum Kreuzbrückfelsen. Dort finden Sie einen kleinen Rastplatz, wo Sie eine erste Pause einlegen können. Zurück gelangen Sie über den Stümpelweg. Der Pfad hat 13 spannende Stationen, auf denen Sie viele interessante Abenteuer erleben können. Besonders für die kleinen Gäste ist diese Wanderung ein echter Höhepunkt. Mit einem geländegängigen Kinderwagen oder einer Rückentrage können Sie ohne Bedenken auch kleinere Kinder auf die Wanderung mitnehmen.

Länge: 3,5 km, leicht

Auf der Karte anzeigen

Kids-Tour durch Altenberg

Kids-Tour durch Altenberg

Tipps:

  • Sommerrodelbahn (Tel. 035056 35385)

Vom Parkplatz "Am Skihang" geht es leicht bergan zur Sommerrodelbahn und zum Abenteuerspielplatz. Hier können Sie geraume Zeit verweilen. Weiter geht es nun vorbei an den Walkteichen, über den alten Zaunhäuser Weg, den Quergraben und die Rehefelder Straße zum Sportplatz. Von dort gelangen Sie zu den Galgenteichen. Vom Damm der Teiche haben Sie einen wunderschönen Blick zum Geisingberg und dem Gesundheitszentrum "Raupennest". In Höhe Campingplatz verlassen Sie rechtsseitig den Damm und erreichen über den Campingplatz und den Schellerhauer Weg den Bahnhof Altenberg mit dem Tourist-Info-Büro. Schräg über die Straße kommen Sie nun zum Ausgangspunkt der Tour.

Länge: 3,3 km, leicht

Auf der Karte anzeigen

Bächlein – Sand und Schätze

Bächlein – Sand und Schätze

Tipps:

  • Tonis Welt der Quarze
  • Abenteuerspielplatz, Minigolf (037346-1398)
  • Kanu/ Floßbau (0175-6692336), Bootsverleih
  • Badestrand mit Sand

Zu einer abwechslungsreichen und spannenden Tour rund um den Greifenbachstauweiher sind alle kleinen und großen Entdecker eingeladen. Vom Parkplatz aus laufen Sie am Ufer des Stauweihers durch den Campingpark hindurch. Dahinter, am Zulauf des Stauweihers, lassen sich leckere Beeren, weiches Wollgras und andere Moorpflanzen entdecken.

Am Badestrand angekommen erwarten die Kinder ein langer Sandstrand, Minigolf, ein riesiger Abenteuerspielplatz und kurz vor der Staumauer „Tonis Welt der Quarze“. Diese Wanderung wird für die gesamte Familie ein echtes Erlebnis bleiben!

Länge: 3,8 km, leicht

Auf der Karte anzeigen

Erlebniswanderung auf historischen Spuren

Erlebniswanderung auf historischen Spuren

Tipps:

  • Stadtkirche Sayda
  • Heimatmuseum und Feuerwehrmuseum
  • Wintersportmuseum CÄM 3

Auf dem Rad- und Wanderweg geht es vom Stadtgebiet Sayda bis zur Kreuztannenstraße in Friedebach. Das Waldhotel Kreuztanne lockt Sie mit seinen Erlebnisbereichen, bevor die Wanderung auf dem Kammweg bis zur Straße nach Neuhausen verläuft, diesen überqueren Sie, dabei liegt links das Große Vorwerk (im Mittelalter Purschenstein zugehörig). Bei einem kurzen Abstecher nach links haben Sie eine herrliche Aussicht zum Schloss Purschenstein, Schwartenberg und dem Erzgebirgskamm. Auf dem Mühlholzweg (E3) finden Sie bis zum Stadtgebiet Sayda das Flächennaturdenkmal "Schwemmeteiche", Teile des Naturlehrpfades, mittelalterliche Hohlwege, Altsächsischer Gasthof "Kleines Vorwerk" mit Erlebnisbereich und Naturkneippbad.

Länge: 10,4 km, leicht

Auf der Karte anzeigen

Naturlehrpfad Klughausgrund

Naturlehrpfad Klughausgrund

Tipps:

  •  Flächennaturdenkmal – Vorderer und Hinterer Adner-Raum


Die Wanderung beginnt auf dem Parkplatz am Rathaus in Breitenbrunn, Hauptstraße 120. Der Weg mit einer Streckenlänge von ca. 6 km führt Sie durch die freie Natur, vorbei an Wiesen und Waldstücken und einem kleinen Spielplatz. Der ist eine willkommene Abwechslung für die kleinen Wanderer. Keine hundert Meter davon entfernt, laden Sie ein Wald-Wasser- Spielplatz zum Ausprobieren von Wehren und Wasserrädern sowie ein idyllischer Waldteich mit einer kleinen Schutzhütte zum Verweilen ein. Entlang des Weges ergeben sich immer wieder reizvolle Ausblicke auf den Ort. Zahlreiche Informationstafeln entlang des Naturlehrpfades „Klughausgrund“ vermitteln Ihnen viel Wissenswertes über die Natur.

Länge: 6,3 km, leicht

Auf der Karte anzeigen

Rund um Oederan

Rund um Oederan

Tipps:

  • Miniaturausstellung Klein-Erzgebirge
  • web MUSEUM OEDERAN
  • Stadtkirche mit Silbermannorgel
  • Dorfmuseum Gahlenz


Diese anspruchvolle Wanderung führt Sie zu vielen schönen Aussichtspunkten rund um Oederan. Bei schönem Wetter können Sie bis zum Erzgebirgskamm sehen. Die Tour beginnt am Parkplatz Klein- Erzgebirge. Entlang des Minna-Planer-Weges und des Naturlehrpfades folgen Sie dem blauen Weg bis zur Kohlestraße und halten sich weiter rechts zum Ranis (518 m ü. NN). Entlang der Plattenstraße geht es weiter gerade aus bis zum Trockenwerk Gahlenz, dann entlang des Fürstenweges bis zum Wildgehege, von hier aus gelangen Sie zum Hetzdorfer Viadukt. An der Kirchallee überqueren Sie die B 173 und gehen durch den Drei Börnergrund zur Karolinhöhe (499 m ü. NN). Nun führt Sie der Weg zum Park Börnichen und zurück in die Stadt Oederan.

Anspruchsvolle Wanderung für Kinder
Länge: 11,8 km, mittel

Auf der Karte anzeigen

Waldgeisterweg

Waldgeisterweg

Tipps:

  • Ausstellungen in der Touristinformation Greifensteine
  • Greifensteine mit Aussichtsfelsen
  • Naturtheater Greifensteine
  • Erlebniskletterwald


Im Greifensteinwald entlang des Albin-Langer-Weges in Richtung Greifensteine erwartet Sie der Waldgeisterweg. Zum Gruseln ist er aber nicht, denn er zeigt sympathische Holzgesellen geschnitzt aus Baumstämmen. Jedes Jahr erhält die Waldgeisterfamilie „Nachwuchs“. Die neuen Waldgeister werden „getauft“ und bekommen lustige Namen. Wer nicht auf dem gleichen Weg zurücklaufen möchte, verlässt den Rundwanderweg in Richtung Greifensteine. Nach einem Abstecher zur Stülpnerhöhle können Sie anschließend die sieben bizzaren Felsen der Greifensteine besichtigen. Waldgeisterwanderungen und Führungen in der Naturbühne Greifensteine können auf Anfrage in der Touristinformation Greifensteine gebucht werden.

Auf der Karte anzeigen

Auf zu Wurzelrudis Erlebniswelt

Auf zu Wurzelrudis Erlebniswelt

Tipps:

  • Stickereischauwerkstatt Eibenstock mit Modellbahnanlage
  • Aussichtsturm auf dem Bühl
  • kleiner Märchenpark, Marktplatz
  • Badegärten mit Saunawelt, Reitanlage mit Reithalle, Hallenminigolf mit Pit-Pat und Kegeln
  • Bergbaulehrpfad am Gerstenberg, Wasserlehrpfad an der Trinkwassertalsperre Eibenstock
  • Wurzelrudis Erlebniswelt mit Bobbahn, Irrgarten, Kletterwelt, Tubing, Haustierzoo und großem Abenteuerspielplatz, viele Familienveranstaltungen


Am Märchenpark in Eibenstock werden die kleinen und großen Wanderer von vielen Märchenfiguren verabschiedet und Sie erreichen alsbald den geheimnisvollen Zauberwald. Zunächst murmelt noch ein geschwätziger Bach neben dem Weg, bevor Sie der kurze Aufstieg zum herrlichen Aussichtspunkt an der Skihütte mit Blick auf Stadt und Talsperre führt. Direkt zu Füßen liegt nun Wurzelrudis Erlebniswelt mit Bobbahn, Irrgarten, Tubing-Bahn, Kletterwelt, Haustierzoo, großem Abenteuerspielplatz und Imbissgelände. Nach dem Abstieg können Sie sich hier mit den kleinen Helden mal so richtig austoben und Spaß haben.

Auf der Karte anzeigen

Abenteuerwanderungen für mutige Entdecker

Abenteuerwanderungen für mutige Entdecker

Kleine Abenteurer sind bei den kindgerecht gestalteten Abenteuerwanderungen des kul(T)our-Betriebs herzlich willkommen. Mut, Geschicklichkeit und Klugheit sind gefragt, wenn auf geheimnisvollen Wegen urplötzlich Räuber, Bären, Zauberer und andere unheimliche Gestalten auftauchen. Gleichzeitig werden Kenntnisse über die Natur und historische Begebenheiten spielerisch vermittelt. Der Spaß kommt bei all dieser Aufregung natürlich auch nicht zu kurz und am Ende jeder Wanderung gibt es für die großen und kleinen Abenteurer eine zünftige Mahlzeit mit Limonade.

Die Abenteuerwanderungen finden jährlich in den Schulferien und zu Ostern am Gründonnerstag statt. Die genauen Termine und weitere Einzelheiten zu den Inhalten und Routen der Wanderungen erhalten Sie im Internet unter www.schlossschwarzenberg.de oder im Schloss Schwarzenberg unter Telefon +49 3774 505851 sowie im Veranstaltungskalender

Um eine Anmeldung zu jeder Wanderung wird gebeten, der Kostenbeitrag pro Person beträgt 3 € (Essen und Getränke im Preis enthalten).

 

 

Rehefelder Entdeckungstour

Rehefelder Entdeckungstour

Auf dem Kammweg/ E3 wandern Sie bis zur Brücke, vor der Brücke folgen Sie dem Weg links, über den Parkplatz, überqueren die Straße und nehmen den linken Weg (Turmsteig) in Richtung Sesselbahn, weiter bis zur Bergstation. Über den Weg "Alte Rodelbahn" gehen Sie wieder abwärts. Sie laufen links den Weg bis zur Straße, vorbei an der Talstation Sesselbahn. Halbrechts ist ein Spielplatz. Nun gehen Sie den Weg zurück bis zur Rodelbahn. Hier führt der Weg am Waldrand weiter. Rechts sehen Sie den Berg Hemmschuh und links blicken Sie ins Tal der Wilden Weißeritz. Ihr Weg führt Sie nun vorbei an der kleinen Kapelle, immer am Waldrand entlang. Wenn Ihre Kraft ausreicht, dann besuchen Sie das älteste Haus von Rehefeld - das Zaunhaus. Dazu nehmen Sie an der Schutzhütte den Weg über die Brücke. Sie gehen bis zur Schutzhütte zurück und weiter links. Der Holperbachweg führt Sie bis zum Turmsteigweg, hier gehen Sie links und sind dann am Einstiegspunkt angekommen.

Länge: 5,7 km, mittel

Auf der Karte anzeigen

öffnenErzgebirge aktuell

  • Webcams

    Webcam

Partner

  • Erzgebirgssparkasse
  • Freiberger Pils
  • Enviam
  • vms
  • Lauterbacher Tropfen
  • Richter Fleischwaren
  • Erzgebirge.org
  • Erzgebirge.de
  • Wirtschaft im Erzgebirge
  • Annaberger Backwaren
  • Modellbahnland Erzgebirge
  • Landesgartenschau Oelsnitz