Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Bismarckturm

Eine Gaststätte ist auch vorhanden.

Der Erzgebirgs-Zweigverein Schneeberg-Neustädtel beschloss unter dem Vorsitz von Bürgermeister Dr. von Woydt in der Hauptversammlung im April 1893, den schadhaften hölzernen Aussichtsturm auf dem Gleesberg abbrechen zu lassen. Stattdessen sollte ein steinerner Aussichtsturm auf dem Keilberg errichtet werden.

Die städtischen Kollegien beschlossen, den Verein beim Bau des Aussichtsturmes durch Überlassung eines Baugrundstückes und von Bruchsteinen zu unterstützen.

Aufgrund des Standortes des Turmes auf dem Keilberg (nordwestlich von Schneeberg) kam es im Erzgebirgs-Zweigverein zu Spannungen, da viele Mitglieder einen massiven Turm auf dem Gleesberg errichten wollten. Zahlreiche Neustädteler Mitglieder traten aus dem Zweigverein aus. Dieser wurde nun in Zweigverein Schneeberg umbenannt.

Baumeister Görling aus Schneeberg fertigte auf Wunsch des Vereins einen Entwurf und einen Kostenvoranschlag für den Aussichtsturm, der in einer Vereinsversammlung genehmigt wurde. Es wurde beschlossen, dass der neue Aussichtsturm noch im Jahr 1893 errichtet werden sollte.

Die Mitglieder des Zweigvereines wurden aufgerufen, unverzinsliche Anteilsscheine zu 5 und zu 10 Mark zu zeichnen.

Bis Mai 1893 wurden in Schneeberg und Schlema Anteilsscheine in Höhe von 1.700 Mark gezeichnet.

Die städtischen Kollegien bewilligten im Sommer 1893 einen Beitrag zum Turmbau in Höhe von 500 Mark und übernahmen die Herstellung der Zugangswege.

Die Gesamtsumme für den Turmbau betrug 4.400 Mark.

Preise

Erwachsene: 1€

Kinder: 0,50€

Kontakt

Langenbacher Straße • 08289 Schneeberg


Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.