Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Von Flöha zum Hetzdorfer Viadukt

Details zur ausgewählten Route

Strecke 12,6 km
Dauer 3:14 h
Aufstieg 150 m
Abstieg 153 m

Wegpunkte

i
Foto: Hans Weiske
Flöha

Hetzdorfer Viadukt ...

Ob Eisenbahn-, Wander- oder Naturfreund – der Hetzdorfer Viadukt ist für jeden ein einmaliges Erlebnis....

Bahnhof Flöha ...

Bahnknoten von drei Eisenbahnlinien nach Annaberg-Buchholz/Endstelle Cranzahl, Dresden/Hbf und...
Start Platz vor dem Bahnhof Flöha (Bahnknoten von drei Eisenbahnlinien nach Annaberg-Buchholz, Dresden bzw. Olbernhau-Grünthal)
Ziel Platz vor dem Bahnhof Flöha

Wegbeschreibung

Vom Bahnhofsvorplatz läuft man zunächst auf der Kohlenstraße parallel zur Bahnlinie (Richtung Dresden). Nach Durchqueren einer Kleingartenanlage erreichen wir einen Fußgänger- und Radweg, der uns in den Ortsteil Falkenau führt. Dabei müssen wir zweimal die Eisenbahngleise der Strecke Chemnitz-Olbernhau der Erzgebirgsbahn überqueren und anschließend die hier noch relativ breite Flöha-Aue durchlaufen. Vorbei an einer weiteren Kleingartenanlage erreichen wir die Brücke der Straße der Einheit über die Bahnlinie. Nach deren Überquerung biegen wir noch vor der Kirche nach links ab und erreichen - vorbei am Sportkomplex „Edmund Lehmann“ und dem Haltepunkt Falkenau der Erzgebirgsbahn - die Ernst-Thälmann-Straße. Der Straße im Flöha-Tal folgen wir bis zur neuen Straßenbrücke mit herrlichem Blick auf den Viadukt. Der Aufstieg ist sowohl in Blickrichtung links (vorbei am Eingang zur Kleingartenanlage), als auch rechts (unter dem Viadukt über die Bahnlinie und dann rechts halten) möglich.

Der Rückweg führt, immer entlang der ehemaligen Bahntrasse, wieder in den Ortsteil Falkenau. Hier bleibt man links der Bahnlinie nach Dresden. Nach wenigen Metern wird der Haltepunkt Falkenau (Sachs) Süd erreicht. Wir laufen an ihm und am Domizil des Skiclubs Falkenau am Berghang vorbei. Nach Durchqueren des Waldgebietes am Kuhstein (hier bietet sich ein kurzer Abstecher zum so genannten „wandernden Berg“ mit Info-Tafel an) stößt man am Ende des Schweddey-Tälchens direkt auf den Haltepunkt Flöha-Plaue der Erzgebirgsbahn nach Annaberg-Buchholz. Von hier aus ist der Bahnhof Flöha und damit der Endpunkt unserer Wanderung nicht zu verfehlen.     

  

Details

Höhe
365 m
270 m

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Autor: Birgit Knöbel

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.