Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Touristische Inwertsetzung UNESCO Welterbe Montanregion Erzgebirge – Projektstart Qualitätsinitiative

07.04.2021

Im Rahmen des Projekts Touristische Inwertsetzung UNESCO-Welterbe ist demnächst eine Online-Befragung zur Ist-Zustandsanalyse im Rahmen der Qualitätsinitiative geplant.

Das UNESCO Label stellt für viele Touristen ein Qualitätskriterium dar, mit dem gewisse Anforderungen verbunden werden. Doch wo stehen wir? Wie wird unsere Qualität als Urlaubsdestination von Außen wahrgenommen? An welchen Stellschrauben können wir in den nächsten Jahren drehen?

Um das zu erfahren, werden wir in den nächsten Monaten, gemeinsam mit einem externen Partner, eine IST-Zustandsanalyse in der Region durchführen. Insgesamt ca. 90 Unternehmen aus der Tourismus-, Hotel- und Gastronomiebranche werden dabei befragt und analysiert. Den Startschuss bildet eine Online-Befragung der Teilnehmer, in der ermittelt werden soll, wie die allgemeine Stimmung der Leistungsträger dem Welterbe gegenüber ist, welche Bedeutung das Welterbe hat und was sich die Einrichtungen vom Welterbe erhoffen bzw. erwarten.

Ergänzt werden diese Eindrücke im späteren Projektverlauf durch Ergebnisse einer Feldrecherche, in der die Welterbe-Region und ihre Akteure aus Kundensicht (Customer Journey) betrachtet werden. Dabei werden die Qualität der Angebote und verfügbaren Informationen bis zum Punkt der Anreise analysiert. Als Basis dafür dienen die frei verfügbaren (Online-)Informationen, die auch dem potenziellen Gast zur Verfügung stehen (Webseite, Bewertungs- und Buchungs-Portale, Social Media, etc.). Insbesondere für Gäste, die ohne Vorwissen nach Informationen und Inspiration suchen, ist heutzutage der Grad der Digitalisierung und der barrierefreien Verfügbarkeit der Informationen ein essenzieller Faktor, der in der Analyse betrachtet und ausgewertet wird.

Darüber hinaus werden all diese Informationen und Analyseergebnisse durch persönliche Gespräche ergänzt. Die IST-Zustandsanalyse bildet die Grundlage für die darauffolgende Strategieentwicklung im Rahmen der Qualtitätsinitiative und damit für die Weiterentwicklung der Welterbe-Region. Dabei ist es uns besonders wichtig, dass der Welterbe-Status von möglichst Vielen vor Ort getragen und gelebt wird, so dass nicht nur die Unternehmer, sondern auch die Einwohner einen Nutzen in der (touristischen) Entwicklung sehen.

Das Prädikat UNESCO Welterbe kann stolz machen und vereinen, wenn alle die Zielsetzungen der UNESCO als Leitlinien verstehen und die Auszeichnung wertschätzen und nutzen. Deswegen wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern und Mitgliedern an der qualitativen Weiterentwicklung der Welterbe-Region arbeiten und gemeinsam wachsen. Alle Ergebnisse und daraus entstehende Handlungsempfehlungen teilen wir zu gg. Zeitpunkt gern mit Ihnen. Über die weiteren Entwicklungen bei der Durchführung der Ist-Zustandsanalyse halten wir Sie im Newsletter oder im Blog auf dem Laufenden.

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.