Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Binge Geyer

Binge Geyer ist ein ehemaliges Bergwerk am Geyersberg. Bereits um 1361 wurde hier Erz gefördert - hauptsächlich Zinn, aber auch Silber, Kupfer und anderes. Seit den Anfängen des Bergbaus in dieser Gegend waren circa einhundert Gruben in Betrieb. Da das Gestein sehr hart war, wurde vor allem durch Feuersetzen abgebaut.Dadurch entstanden Hohlräume von bis zu 40 Meter Durchmesser und 35 Meter Höhe. Diese kann man an manchen Stellen heute noch gut erkennen. Jedoch wurden viele und zu dicht beieinanderliegende Hohlräume und Gänge dem Bergwerk schließlich auch zum Verhängnis. Bereits 1704 kam es zu ersten Einstürzen und Jahrzehnte später - 1803 - folgte ihnen der große Zusammenbruch.Heute kann der ca. 60 Meter tiefe Einsturzkessel auf befestigten Pfaden besichtigt werden. Tafeln erzählen von seiner Geschichte.

Opening hours

Geologische Führungen im Sommerhalbjahr (Mai - Oktober) im Winter eingeschränkt.

Prices

Eintritt frei

Contact


You can find more information here

to the details

Presented with kind support from:
Greifensteinregion

Greifensteinregion

Be inspired and remember this page for your visit in the Ore Mountains.

You bookmarked this page!

To manage your wish list or view pages again, go to the travel planner.