Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Red Tower of Death: Uranium

This rare example of a uranium processing and sorting complex demonstrates the dark side of uranium mining after World War II. In the 1950s, political prisoners were forced to work at the processing plant under inhumane conditions. Not only were they subjected to abuse and mistreatment, but they were also constantly bombarded with high levels of radiation and contaminated with radioactive materials.

Das Nationale Kulturdenkmal Roter Turm des Todes ist ein einzigartiges Überbleibsel des Kalten Krieges und ein UNESCO-Weltkulturerbe. In den 1950er Jahren wurde hier Uranerz für das sowjetische Atomprogramm aufbereitet. In unmittelbarer Nähe befanden sich drei Gefängniseinrichtungen, die viele politische Gefangene des tschechoslowakischen kommunistischen Regimes passierten. Später wurde der Turmkomplex Teil des Unternehmens Škoda Ostrov und im Jahr 2008 an der Konföderation der politischen Gefangenen der Tschechischen Republik gespendet.

Teil der Tour ist die Möglichkeit, einen Teil der Ausstellung des Museums des III. Widerstandes zu besuchen. Neben historischen Dokumenten gibt es auch Produkte von Häftlingen oder originale historische Kleidung von Häftlingen.

Prices

Termine der Führungen

Mai - Oktober
Sa-So 10.00 bis 16.00 Uhr (letzte Führung)

Tickets können hier online gekauft werden. rezervace.montanregion.cz/de/ruda-vez-smrti

 

Contact


You can find more information here

to the details

Presented with kind support from:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Be inspired and remember this page for your visit in the Ore Mountains.

You bookmarked this page!

To manage your wish list or view pages again, go to the travel planner.