Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Talsperren-Aussichten von fern und nah

Durchs "Alte Gehau", über den Kunstgraben und durchs Pfaffenholz führt die Wanderung nach Cämmerswalde zur Talsperre Rauschenbach. Genießen Sie den Ausblick von der Staumauer. Nächster Höhepunkt ist die Kneippanlage, bevor es am Goldhübel vorbei durch die Häneldelle zurück in den Ort geht.


Die mittelschwere Tour führt von Neuhausen über das Schloss Purschenstein nach Cämmerswalde. Schon vor dem "Alten Gehau" finden Sie tolle Aussichten auf die Talsperre und den Schwartenberg. Kulturhistorisch bedeutsam ist der Kunstgraben, hier erläutert eine interessante Infotafel die technische Meisterleistung. Richtung Cämmerswalde können Sie wieder den Ausblick genießen, bevor es über die Ölmühle Richtung Stauer geht. ( Abstecher Flugzeugmuseum empfohlen ). Nächster Höhepunkt ist der Ausblick von der Mauerkrone der talsperre Rauschenbach bevor es weiter zurück ins Tal und hinein in den Wald geht. Am Kneippbecken lohnt sich eine Rast. Die nächsten Fernsichten erleben Sie am Goldhübel, von dort führt der Weg durch die Häneldelle zurück in den Ort.

Details of the selected route

Difficulty medium
Length 11,2 km
Duration 3:10 h
Ascent 205 m
Descent 205 m
Start Bahnhofsvorplatz Neuhausen
Destination Bahnhofsvorplatz Neuhausen

Directions

Die Wanderung führt vom Start an der Kreuzung rechts und gleich wieder rechts über den Schlossberg zum Schloss Purschenstein. Dort hinter den Wirtschafsgebäuden rechts und links der grünen Markierung folgen zum "alten Gehau". Dort an der Einmündung links den Kunstgraben passieren und auf der grünen Markierung (rechts halten) bleiben bis Cämmerswalde. Hier führt der Weg links ca 300 m auf der Straße bis zum Abzweig Ölmühle und weiter "grün" folgend Richtung Talsperre. Ein Abstecher zum Flugzeugmuseum ist möglich. Der Weg führt weiter über die Staumauer und nach dem Tor rechts direkt an der Mauer steil hinab ins Tal. Weiter die Straße überqueren und bei nächster Gelegenheit links Richtung Seniorenheim. Das Hautgebäude rechts liegen lassen und der grünen Markierung in den Wald folgen. Hier an der ersten Kreuzung auf die gelbe Markierung wechseln (rechts) und dem Weg zum Kneippbecken folgen. Von dort weiter rechts und dann links ( gelb ) zum Goldhübel und oberhalb des Wildgeheges geradeaus. An der nächsten Kreuzung rechts ein Stück den Göhrener Weg bergab und nach ca 200 m links in den Wanderweg durch die Häneldelle. Im Ort angekommen rechts Richtung Ortszentrum und halten und zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Details

Fitness
Experience
Countryside/Landscape
Best season
, , , , , , , ,
Height
648 m
531 m

Features & Benefits

aussichtsreich
Einkehrmöglichkeit
kulturell / historisch
Rundtour
familienfreundlich
hundefreundlich

You can find more information here

to the details

Presented with kind support from:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Author: Undine Weise Neuhausen Tourismus

Be inspired and remember this page for your visit in the Ore Mountains.

You bookmarked this page!

To manage your wish list or view pages again, go to the travel planner.