Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Museum Olbernhau - Ein Museum für die ganze Familie

Der hölzerne Herr mit Brille, Schreibfeder und Stehpult auf dem Windspiel an der schlichten Fassade des Olbernhauer Museums ist ein Spielwarenverleger, einer der Kaufleute, die mit ihrem Handel bereits vor über 200 Jahren das Spielzeug aus dem Erzgebirge weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machten.

Zertifiziert als Familienfreundliche Freizeiteinrichtung durch die Tourismus Maktetinggesellschaft Sachsen.

Die Naturkundeabteilung im Erdgeschoss, in einem Raum mit schönem Kreuzgewölbe und wohlgeformten Säulenzeigt die ökologische Zusammenhänge und Biotope lebensnah und anschaulich. Im großen Maschinensaal bestaunt des Besucher u.a. eine Dampfmaschine, alte Holzbearbeitungsmaschinen und die älteste funktionstüchtige Feuerwehr-Handdruckspritzte Deutschlands.

Handwerks- und Industriegeschichte – über den unterschiedlichen Broterwerb im Laufe der Jahrhunderte und die Findigkeit im Umgang mit Holz und Metall, welche Olbernhau bis heute auszeichnet, werden im ersten Obergeschoss gezeigt. Die Schatzkammer des Museums sind die „Erzgebirgischen Spielzeugmusterblätter“ aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hier werden handgezeichnete und handcolorierte Unikate präsentiert. Gleich daneben befindet sich die große Spielecke mit originalen Holzbausteinen und Spielelementen.
Ein weites Feld wird der Industierentwicklung der Region eingeräumt. Gewehrmanufaktur, Möbelbau, Streichhölzer, Zeichengeräte, Weberei, Glasveredlung und immer wieder Spielzeug zeigen die riesige Vielseitigkeit.

Das Herz des Museums ist der Volkskunstsaal im Dachgeschoss. Die 3,20 m hohe Pyramide mit ihren geschnitzten Figuren oder das Ulmer Münster, eine Laubsägenarbeit aus 3000 Einzelteilen,  fallen den Besucher sofort ins Auge. Die Fülle kleiner, meisterlicher Schnitzarbeiten, erschließt sich dem Besucher erst bei näherer, intensiver Betrachtung. Alle diese Arbeiten sind Zeugnis der tiefen Heimatliebe und -verbundenheit ihrer Schöpfer.

Große und kleine Besucher des Museums erfreuen sich an den mechanischen Bergen. Erzgebirgslandschaften im Sommer und Winter, betriebsfähige Bergwerke und ein Rummelplatz mit Achterbahn, Riesenrad, Reitschule und Buden können durch Knopfdruck in Bewegung gesetzt werden. Die gesamte Entwicklung der Spielzeugmacherei von einfachen Baukästen bis zu den Produkten von VERO und anderen namhaften Herstellern ist hier zu sehen.

Wechselnde Sonderausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen sind weitere Attraktionen dieses wunderschönen Museums in den alten Gemäuern des ehemaligen Rittergutes von Olbernhau.

Öffnungszeiten

Di - Sa: 10.30-16.30 Uhr,

So und Feiertage: 12.00-16.30 Uhr

24./ 25./ 31. Dezember geschlossen

Preise

Erwachsene: 4,50 Euro

Kinder (6 - 16 Jahre), Azubis, Studenten: 2,00 Euro

Familienkarte (2 Erwachsene, ab 1 Kind): 10,00 Euro


Kindergruppen (Kita, Hort, Schule) ab 10 Personen: 1,00 Euro

Gruppe (Erwachsene) ab 10 Personen: 3,00 Euro

Anreise

folgen Sie in Olbernhau der Ausschilderung Parkplatz Rittergut/Museum
Anfahrtshilfe

Parken

Parkplatz am Postplatz

Parkplatz am Rittergut

Von

Kontakt

Markt 7 • 09526 Olbernhau

037360 72180 • 037360 79521
museum@olbernhau.dehttp://www.museum-olbernhau.de

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Stadt Olbernhau

Stadt Olbernhau

Autor: Matthias Drechsel

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.