i
© Hotel und Restaurant Köhlerhütte-Fürstenbrunn im Erzgebirge •
Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Informationen für Beherbergungsbetriebe

Liebe Gastgeber und Gastgeberinnen,

auf dieser Seite halten wir für Sie die aktuellsten, touristisch bedeutsamen Informationen zum Corona-Virus bereit. Mitglieder erhalten Neuigkeiten weiterhin per Sonder-Newsletter oder über Sonder-Mailings.

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.
Eine weitere starke und zentrale Anlaufstelle für Gastgeber und Gastgeberinnen stellt der DEHOGA Sachsen (www.dehoga-sachsen.de) dar.

FAQ für Gastgeber

Merkblatt zu Stornierungen FAQ (Stand 23.11.21)

In einem Merkblatt hat der Landesverband DEHOGA Sachsen e.V. die aktuellen Fragen und Antworten zu Stornierungen in Anlehnung an die Ausarbeitungen des Deutschen Tourismusverbandes e.V. veröffentlicht.

 

>>Download des Merkblattes<<

Sächsische Corona-Notfall-Schutzverordnung

Nach der neuen geltenden Sächsischen Corona-Notfall-Schutzverordnung sind touristische Übernachtungen und Ausflüge im Erzgebirge seit dem 14.01.2022 endlich wieder möglich!

Es gelten folgende touristisch relevante Regelungen:

  • Ermöglichung von touristische, dienstlichen und sozialen Übernachtungen in Hotels, in Ferienwohnungen und auf Camping- und Caravaningplätzen unter 2G+ bei Anreise und Kontakterfassung
  • Öffnung der Gastronomie mit einer Öffnungszeit von 6 bis 22 Uhr, 2G+ (innen) / 2G (außen) und Kontakterfassung
  • Öffnung von Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Theater und Kinos und ähnliche unter 2G+, Kontakterfassung und Kapazitätsbeschränkung
  • Öffnung von Bädern und Saunen unter 2G+ und Kontakterfassung
  • Öffnung der Skilifte unter 2G ohne Kontakterfassung
  • Öffnung von Museen, Gedenkstätten und Ausstellungen unter 2G, Kontakterfassung und Quadratmeter-Beschränkung wie im Handel
  • Öffnung von botanischen Gärten, Zoos und Tierparks unter 2G (innen) / 3G (außen), Kontakterfassung und Quadratmeter-Beschränkung wie im Handel (innen)
  • touristische Bustouren und Bahnfahrten möglich unter 2G+ bei Fahrtantritt und Kontakterfassung
  • Großveranstaltungen, Messen, Feste und Veranstaltungen (insbesondere landestypische Veranstaltungen) – untersagt

 

Bei 2G/2G+ kann der Impf-/Genesenennachweis durch einen Testnachweis ersetzt werden.

Weitere Informationen zu den aktuellen touristischen Regelungen finden Sie >> hier <<.

Aktuelle Inzidenzzahlen der erzgebirgischen Landkreise & Krankenhausbettenauslastung

Ausschlaggebend für das Inkrafttreten von Regelungen und Einschränkungen sind lt. der aktuellen Sächsischen Corona-Schutzverordnung die Inzidenzzahlen im jeweiligen Landkreis sowie die Auslastung der zur Verfügung stehenden Krankenhausbetten in Sachsen.

Auf den nachfolgenden Seiten können Sie die aktuellen Inzidenzzahlen der drei Landkreise nachverfolgen:

>>Landkreis Erzgebirgskreis<<

>>Landkreis Mittelsachsen<<

>>Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge<<

 

Zur Auslastung der Krankenhausbetten als wichtiger Indikator gilt folgendes:

-> Wenn im Freistaat Sachsen mindestens 650 Krankenhausbetten der Normalstationen oder 180 Krankenhausbetten der Intensivstationen mit an COVID-19-Erkrankten belegt sind, treten die Regelungen der sogenannten Vorwarnstufe lt. Corona-Schutzverordnung in Kraft.

-> Wenn im Freistaat Sachsen mindestens 1.300 Krankenhausbetten der Normalstationen oder 420 Krankenhausbetten der Intensivstationen mit an COVID-19-Erkrankten belegt sind, treten die Regelungen der sogenannten Überlastungsstufe lt. Corona-Schutzverordnung in Kraft.

Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen (Stand: 13.01.22)

Die Allgemeinverfügung vom 13.01.2022 regelt die Anordnung von Hygieneauflagen für verschiedene Tätigkeitsbereiche.

Im touristischen Bereich werden besonders der Gastronomiebetrieb, der Betrieb von Beherbergungseinrichtungen, die Durchführung von Kultur- und Sport- und Großveranstaltungen sowie der Betrieb von Freizeit- und Vergnügungsparks betrachtet.

Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV)

Die Coronavirus-Einreiseverordnung vom 22. Dezember 2021 regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvariantengebieten.

>>Zur Verordnung<<

Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten

Übersicht Corona-Wirtschaftshilfen der Bundesregierung (Stand 04.01.2022)

In einer Übersicht hat die Bundesregierung die Abrufzahlen der aktuellen Überbrückungshilfen zusammengefasst. Weiterhin wird ein Überblick über aktuelle wichtige Corona-Unterstützungsmaßnahmen der Bundesregierung für Unternehmen gegeben.

>>Zur Übersicht<<

Überbrückungshilfe III Plus (Stand 30.11.2021)

Ab sofort kann die Überbrückungshiöfe III Plus für den Förderzeitraum Juli bis Dezember 2021 beantragt werden.
Unternehmen, die im Zuge der Wiedereröffnung Personal aus der Kurzarbeit zurückholen, neu einstellen oder anderweitig die Beschäftigung erhöhen, erhalten alternativ zur allgemeinen Personalkostenpauschale eine Personalkostenhilfe als Zuschuss. Insolvenzgefährdete Unternehmen können Gerichtskosten von bis zu 20.000 Euro pro Monat für die insolvenzabwendende Restrukturierung in einer drohenden Zahlungsunfähigkeit ersetzt bekommen. Auch bauliche Maßnahmen zur Umsetzung von Hygienekonzepten und Digitalisierung werden weiter gefördert.

Für Weihnachtsmärkte, die aktuell besonders betroffen sind, werden erweiterte Möglichkeiten im Rahmen der neuen Überbrückungshilfe IV zur Verfügung gestellt.

Die Beantragung ist bis zum 31.03.2022 möglich.


>>Weitere Informationen & Möglichkeit zur Beantragung<<

 

Überbrückungshilfe IV (Stand 10.01.2022)

Die bisherige Überbrückungshilfe III Plus wird nun im Wesentlichen als Überbrückungshilfe IV bis Ende März 2022 fortgeführt. Unternehmen erhalten über die Überbrückungshilfe IV weiterhin die Erstattung von Fixkosten. Zusätzlich zur Fixkostenerstattung erhalten Unter-nehmen im Rahmen der Überbrückungshilfe IV, die im Rahmen der Corona-Pandemie be-sonders schwer und von Schließungen betroffen sind, einen zusätzlichen Eigenkapitalzuschuss.

Die Beantragung ist bis zum 30. April 2022 über das >>Portal der Überbrückungshilfe<< möglich.

>>Term Sheet Überbrückungshilfe IV<<

>>Anlage Term Sheet Überbrückungshilfe IV<<

Aktuelle Stornierungsbedingungen

Der Deutsche Tourismusverband stellt auf seiner Website die aktuellsten Informationen für Gäste und Gastgeber zu Reise- und Stornierungsregelungen bereit.

Tourismuswirtschaftliche Initiativen und Plattformen

DEHOGA-Plattform für Gastgeber und Restaurantbesitzer zur Sammlung von Liefer- und Abholservices

Mit der Plattform der LOKALHELDEN Sachsen bietet der DEHOGA Gastronomen und Gastgebern die Möglichkeit, Ihre Liefer- und Abholservices anzubieten und damit flächendeckend Gäste und Kunden zu erreichen.

>>Zur Plattform<<

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.