Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Anwandern am Kammweg 2021 Tour 3: Auf den Spuren des Bergbaus

Wegführung:

Saigerhütte Olbernhau (UNESCO-Welterbe-Bestandteil)  - Preißlerberg -  Poppsches Gut - Gnade Gottes Erbstollen - Forstgartenweg - Oberneuschönberger Straße  - Dürrer Holzweg - Tiefer graben - Zechenweg - Lantsch - Sachsenweg - Grenzübergang  Hirschberg - Brandau - Halde - Schafferhof - Kolonie - Brandauer Straße - Saigerhütte Olbernhau


Details zur ausgewählten Route

Schwierigkeit mittel
Strecke 16,9 km
Dauer 4:48 h
Aufstieg 444 m
Abstieg 445 m

Wegpunkte

i
Foto: Udo Brückner,
Olbernhau

Welterbe-Bestandteil...

Die Saigerhütte Olbernhau / Grünthal ist als technisches und bauliches Zeugnis des Hüttenwesens der...
i
Foto: Birgit Frauenstein,
Olbernhau

Schaubergwerk Gnade Gottes...

Der Gnade Gottes Erbstollen ist der einzige zugängige Schacht im Raum Olbernhau.

Um eine Voranmeldung...

i
Foto: Udo Brückner,
Olbernhau

UNESCO Welterbe-Bestandteil...

Einzigartig in Europa ist die Saigerhütte in Olbernhau-Grünthal. Sie ist ein bauliches und technisches...

Start Saigerhütte Olbernhau Grünthal
Ziel Saigerhütte Olbernhau Grünthal

Wegbeschreibung

Wegeverlauf (Rundwanderweg):

Von der Saigerhütte Olbernhau gehen wir auf dem Kammweg bis zum Eingang Hüttengrund, dort biegen wir nach link über den Preißlerberg zum Poppschen Gut.  Am Poppschen Gut (Tafelstandort des Lehrpfades) biegt man nach links bergauf in Richtung Forstgartenweg ab. An der Schäferei vorbei geht es in den Wald hinein (Tafelstandort des Lehrpfades) und man erreicht den Gnade Gottes Erbstollen mit Huthaus und Nebengebäuden, Lehrpfad- und Infotafeln. Führungen im Stolln sind nach telefonischer Anmeldung möglich - Tel. 0174 4402380.

Der geteerte Forstgartenweg führt bergaug zum Kalten Kober . Richtung Hand bergauf führt der Weg bis kurz vor die Kreuzung Hand. Dort biegen wir nach rechts auf den Dürren Holzweg ein. Diesem folgen wir ein ganzes Stück bis wir wieder nach rechts abbiegen Richting Tiefer Graben. Im Tiefen graben stoßen wir auf den kammweg,dem wir bis zum Waldrand hirschberg folgen. Die Abschnitte sind der Zechenweg, Lantsch und der Sachsenweg. 

An der Kreuzung Sachsenweg - Wettinweg biegt man nach rechts in Richtung Hirschberg ab. Nach einem kurzen Stück auf der Hauptstraße erreicht man den Grenzübergang Hirschberg für Wanderer und Radfahrer. Nach der Grenzebrücke über die Schweinitz hält man sich halblinks und passiert den Friedhof Brandov. An der Kirche Brandov biegt man linkt auf die Hauptstraße ein. Die Rundtour in Brandau führt an der halde, dem Schafferhof und der Kolonie vorbei. Über die Brandauer hauptstraße erreichen wir debn Ausgangspunkt Saigerhütte.

Details

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis
Beste Jahreszeit
März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober
Höhe
671 m
465 m

Eigenschaften

aussichtsreich
geologische Highlights
kulturell / historisch
Rundtour

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Stadt Olbernhau

Stadt Olbernhau

Autor: Matthias Drechsel

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.