Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Anwandern am Kammweg 2021 Tour 1: Vom Schwarzwassertal über Rungstock zur Saigerhütte (UNESCO-Welterbe-Bestandteil)

Zugfahrt von Grünthal zur Kniebreche - Schwarzwassertal - Hüttstattmühle - Vogeltoffelfelsen - Oberansprung - Kohlweg - Rungstocktal - Pulvermühle - Frankwerte - EB (rot) Königsweg - Dörfelbachtal - Heidenweg - Saigerhütte Olbernhau Grünthal (UNESCO-Welterbe-Bestandteil) 


Nach der Anfahrt mit dem Zug von Ollbernhau Grünthal über Pockau zur Kniebreche, Steigen wir ins Schwarzwassertal ein. Nach dem Erreichen der Schwarbeerschänke lassen wir die naturschutzstation  rechts liegen. Es geht durchdas sehr schöne Schwarzwassertal, wir biegen nach links bergauf zumr Hüttstattmühle ab. Nach dem wir diese erreicht haben biegen wir zum Vogeltoffelfelsen ab. (Aussicht) Wieder zurück folgen wir dem E3 (blau) zum ehemaligen Meilerplatz. Wir durchqueren das Rungstocktal entlang des Kohlweges. Als nächstes erreichen wir den Floßmeister, einen wildromantischen Abschnitt des Rungstockbaches. Vorbei an der Pulvermühle EB (rot) laufen wir stadtwärts. Nach der ehemaligen Pappenfabrik biegen wir nach rechts in Richtung Hainberg / Frankwarte ab. Nach kurzem steilen Aufstieg halten wir uns rechts in Richtung Anton Günther Stein. Dort folgen wir dem EB (rot) zum Könihgsweg und dem Schaaldenkmal. Im Dörfelbachtal geht es bergab am Dörfelteich vorbei. Wir bleiben rechts un biegen kurz vor dem Heidenweg nach rechts am Waldrand ab. Danach erreichen wir wie der den königsweg. Ander nächsten Kreuzung biegen wir nach rechts auf den Heidenweg ein. Wir durchqueren das gewerbegebiet und erreichen wieder die Saigerhütte Olbernhau (UNESCO-Welterbe-Bestandteil) .

Details zur ausgewählten Route

Schwierigkeit mittel
Strecke 19,4 km
Dauer 5:20 h
Aufstieg 391 m
Abstieg 421 m

Wegpunkte

i
Foto: Udo Brückner,
Olbernhau

Welterbe-Bestandteil...

Die Saigerhütte Olbernhau / Grünthal ist als technisches und bauliches Zeugnis des Hüttenwesens der...
i
Foto: Matthias Drechsel,

Naturschutzgebiet...

Eines der schönsten Täler im mittleren Erzgebirge.
i
Foto: Matthias Drechsel,

Schwarzbeerschänke ...

 

Unmittelbar am Naturschutzgebiet Schwarzwassertal gelegen, erwartet das traditionsreiche Haus...

i
Foto: Matthias Drechsel,

Vogeltoffelfelsen ...

Sehr schöner Aussichtspunkt im Schwarzwassertal unweit der Hüttstattmühle. ...

Denkmal Oberförster Friedrich...

Im Dörfelbachtal befindet sich das Denkmal für Friedrich Augst. Es befindet sich am Bastei Felsen. Er...

i
Foto: Matthias Drechsel,

Dörfelbachtal ...

Das Dörfelbachtal zeichnet sich durch seine Ursprünglichkeit aus.

Der familienfreundliche Wanderweg...

i
Foto: Matthias Drechsel,

Kraftzentrale in der...

beeindruckende Räumlichkeiten mit funktionstüchtiger Dampfmaschine
i
Foto: Matthias Drechsel,

Forstmeister Schaal Denkmal ...

Das Schaal-Denkmal erinnert an den Forstmeister A.F. Schaal, der von 1865 - 1894 das Olbernhauer Revier...
i
Foto: Matthias Drechsel,

Floßmeister - Abschnitt des...

Wildromantischer Abschnitt des Rungstockbaches - der Floßmeister.

Ein Teil des Fernwanderweges EB (rot)...

Marienberg

Naturschutzgebiet...

Im Hinteren Grund bei Pobershau beginnt das Naturschutzgebiet „Schwarzwassertal“ mit seinen Felsgebilden...

i
Foto: Tourismusverein Olbernhau e. V.
Olbernhau

Dörfelbachteich ...

Station 01 der Erlebnistour für die Familie "Dörfelbach" 

i
Foto: Tourismusverein Olbernhau e. V.
Olbernhau

Anton-Günther-Stein ...

Am 5. Juni 1937 wurde auf der Hainberghöhe am Rübenauer Weg ein schlichter Gedenkstein für den...

i
Foto: Udo Brückner,
Olbernhau

UNESCO Welterbe-Bestandteil...

Einzigartig in Europa ist die Saigerhütte in Olbernhau-Grünthal. Sie ist ein bauliches und technisches...

Marienberg OT Pobershau

Huthaus Roter Mann ...

historisches Huthaus als Ferienhaus mit großzügigem Aufenthaltsraum mit Kaminofen, elektrischer...

Start Bahnhof Olbernhau Grünthal
Ziel Bahnhof Olbernhau Grünthal

Details

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis
Landschaft
Beste Jahreszeit
März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober
Höhe
792 m
467 m

Eigenschaften

aussichtsreich
kulturell / historisch
Von A nach B

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Stadt Olbernhau

Stadt Olbernhau

Autor: Matthias Drechsel

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.