Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Talsperrenrunde Carlsfeld

Tour  über Mauerkrone der höchstgelegenen Trinkwassertalsperre Deutschlands (Mauerkrone in 905 m ü. NN) und entlang der deutsch-tschechische Grenze auf dem Erzgebirgskamm


RADschlag:

barocke Trinitatiskirche Carlsfeld (älteste Rundkirche Sachsens)

Bandonionlehrpfad (Bandonion = Handzuginstrument)

Bandonionmanufaktur

kleine historische Skisammlung (Touristinfo)

Talsperre Carlsfeld mit begehbarer Mauerkrone

Hirschenstander Pass

Einkehrmöglichkeiten:

Gasthaus „Talsperre“ (Carlsfeld)

Gasthaus „Zum Hirschkopf“ (Carlsfeld)

Restaurant „Toms Hütt“ (Weitersglashütte)

Restaurant „Waldhaus“ (Weitersglashütte)

Details zur ausgewählten Route

Schwierigkeit leicht
Strecke 18,1 km
Dauer 1:42 h
Aufstieg 226 m
Abstieg 224 m

Wegpunkte

i
Foto: Rene Gutzmerow,
Eibenstock / OT Carlsfeld

Tourist-Information Carlsfeld...

Die Tourist-Information Carlsfeld befindet sich im Bürgerhaus "Grüner Baum" schräg gegenüber der Kirche.

...
Eibenstock OT Carlsfeld

Handzuginstrumente Carlsfeld ...

Das Bandonion oder international auch als Bandoneon bekannt, ist ein einzigartiges Musikinstrument. Es...
i
Foto: Hotel Kranichsee
Eibenstock

Hotel zum Kranichsee ...

- wildromantische Natur vor der Haustür - aufmerksamer, individueller Service, viel gelobte Küche - ...
Eibenstock OT Weitersglashütte

Pension Talblick ...

Unsere Haus liegt direkt am Kammwanderweg! Alle unsere Zimmer sind modern eingerichtet und verfügen über...
Start Touristinfo (Ortsmitte)
Ziel Touristinfo (Ortsmitte)

Wegbeschreibung

Die ca. 18 km lange „Talsperrenrunde Carlsfeld“ beginnt an der Touristinfo in der Ortsmitte. Die Strecke führt zunächst bergan bis zur Mauerkrone der höchstgelegenen Trinkwassertalsperre Deutschlands (Mauerkrone in 905 m ü. NN), deren Überquerung ein besonderes Erlebnis ist. Über Carlsfeld-Weitersglashütte verläuft die Route weiter bis an die  deutsch-tschechische Grenze auf dem Erzgebirgskamm. Auf dem Hirschenstander Pass (Grenzübergang für Radfahrer/Wanderer) bieten ein Rastplatz und Infotafeln zur Geschichte des Passes einen idealen Punkt zum Verweilen, bevor es wieder retour geht. Auf dem Rückweg kann man sich dann für eine komplette Umrundung der Talsperre oder den kürzeren Weg über die Staumauer entscheiden.

Details

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis
Landschaft
Beste Jahreszeit
April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober
Höhe
943 m
821 m

Eigenschaften

kulturell / historisch
Rundtour
familienfreundlich

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Autor: Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.