Das Erzgebirge
Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Durch das violette Meer der Drebacher Krokusblüten

Begeben Sie sich auf eine zauberhafte Wanderung durch die Drebacher Krokuswiesen und genießen Sie die Blütenpracht der "Nackten Jungfern".


Im März und April blühen die je nach Winterverlauf 2-3 Wochen die Drebacher Krokuswiesen. Auf ca. 7 Hektar entfalten sich die Frühlingsblüher flächendeckend in Gärten und Wiesen. Die unter Naturschutz stehenden Krokusse blühen auf den über 40 ausgewiesenen Naturdenkmälern und locken im Frühjahr zahlreiche Besucher nach Drebach. Bei schönem Wetter laden Sie die Drebacher Vereine zum kulturellen Rahmenprogramm an den Krokuswiesen ein.

Der Drebacher Krokus weicht von den typischen Gartenformen ab und hat eine besondere Lokalform. Daher ist seine Färbung zum Großteil hell- bis dunkelviolett.

Die Entstehung der Krokuswiesen geht der Legende nach auf eine Begegnung des Ortspfarrers David Rebentrost mit dem Sächsischen Kurfürsten Johann Georg II. im 17. Jahrhundert zurück. Als Dank dafür, dass Rebentrost dem Kurfürst bei einem Jagdunfall ärztliche Hilfe geleistet hat, durfte er sich drei Pflanzen aus dem kurfürstlichen Garten in Dresden auswählen. Eine dieser Pflanzen war der Krokus.

Details zur ausgewählten Route

Schwierigkeit leicht
Strecke 3,6 km
Dauer 59 m
Aufstieg 65 m
Abstieg 79 m

Wegpunkte

i
Foto: Zeiss Planetarium Drebach
Drebach

Zeiss Planetarium mit...

Direkt am Rande der Milchstraße lädt das Zeiss-Planetarium Drebach alle kleinen und großen Sterngucker...

Start Parkplatz Persterstr.
Ziel Parkplatz Persterstr.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus gehen Sie an der Persterstraße Richtung Hauptstraße und halten sich links zum ausgewiesenen Weg entlang der Krokuswiesen. Halten Sie sich auf dem Weg und überqueren Sie den Oberhofweg. Gehen Sie weiter bis Sie zur LPG-Siedlung und biegen dort links ab zur Hauptstraße. Gehen Sie an der Hauptstraße links und halten Sie sich auf dem Bürgersteig zurück in Richtung Parkplatz. Allerdings bleiben Sie an der Haupstraße und gehen diese weiter, an der Persterstraße vorbei bis zum Krokussteig auf der rechten Straßenseite. Folgen Sie dem Krokussteig und dem dort ausgewiesenen Weg entlang der Krokuswiesen. Sie kommen im Verlauf des Weges an die Wolkensteiner Straße. Biegen Sie dort links ab und folgen Sie dem Weg an der Wolkensteiner Straße. Halten Sie sich links und gehen Sie den Molchgrundweg weiter. Sie kommen anschließend an die Haupstraße, die Sie überqueren und der Straße "Am Dorfbach" folgen, wofür Sie links abbiegen. Halten Sie sich am Teichweg rechts und folgen dort dem ausgewiesenen Weg zurück zur Persterstraße und zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Details

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis
Landschaft
Beste Jahreszeit
März , April
Höhe
483 m
427 m

Eigenschaften

aussichtsreich
Einkehrmöglichkeit
botanische Highlights
Rundtour
familienfreundlich
Geheimtipp

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Greifensteinregion

Greifensteinregion

Autor: Hanka Göthel, Stadt Zwönitz

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.