Das Erzgebirge
Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Rund um Holzhau

Die erlebnisreiche Rundwanderung an der Bierroute führt Sie von Holzhau nach Rechenberg auf den Muldenwanderweg und über den Aussichtspunkt Steinkuppe zurück zum Wanderstart. Lohnenwert ist der Besuch einer der ältesten Privatbrauerei Sachsens in Rechenberg mit Brauereimuseum. 


Markierung: Kammweg weiß-blau-weiß, EB weiß-rot-weiß, Muldentalwanderweg MWW weiß-rot weiß, weiß-grün-weiß, weiß-gelb-weiß

Details zur ausgewählten Route

Schwierigkeit mittel
Strecke 13,1 km
Dauer 4:08 h
Aufstieg 326 m
Abstieg 326 m

Wegpunkte

Flößerhaus...

Der Heimatgeschichtsverein Rechenberg-Bienenmühle e.V. wurde am 21. 03. 2001 gegründet. Die vorerst 12...

i
Foto: Sächsisches Brauereimuseum Rechenberg
Rechenberg-Bienenmühle

Sächsisches Brauereimuseum...

In eindrucksvoller Weise ist es der Privatbrauerei Rechenberg gelungen, die über 450-jährige Geschichte...

Rechenberg-Bienenmühle

Fremdenverkehrsamt...

In der Tourist-Info werden Kartenmaterial, Wanderempfehlungen, Radtourenvorschläge, Loipenpläne ......

Start Flair- & Berghotel Talblick, 09623 Holzhau, Alte Straße 144
Ziel Flair- & Berghotel Talblick, Holzhau

Wegbeschreibung

Ab Berghotel Talblick kurz bergauf, dann rechts einen Pfad über die Bergwiese bis Anschluss Kammweg am Waldrand rechts weiter. Auf diesem die Alte Landstraße bergab bis nach Rechenberg.  Am Mühlgraben/Bäckerei nach rechts auf den EB-Weg (rot) wechseln, die Muldentalstraße ein Stück nach links – dann An der Schanze hoch nach rechts auf den Muldenwanderweg (MWW rot markiert), auf diesem ca. 4,3 km bis Teichhaus bleiben. Dabei  wird ein Stück Kräuterlehrpfad, in Holzhau der Lindenhof und Bahnhof gestreift, man entdeckt eine Quelle und Wissenswertes zur Flößerei, während der MWW sich idyllisch an der Freiberger Mulde erstreckt. Am Teichhaus rechts der grünen, dann der Kammweg-Markierung bergauf nach Holzhau folgen mit Abstecher auf die Steinkuppe mit Gipfelkreuz. Weiter am Waldrand rechts auf  gelb markierten Weg  wechseln, bergab den Freiberger Weg, dann links der Ausschilderung zum Berghotel Talblick über Bergstraße und J.-Kamprat-Weg folgen bis zum Ende der Tour.

Alternativ: Start am Bahnhof Holzhau  

 

Details

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis
Landschaft
Beste Jahreszeit
April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober
Höhe
793 m
565 m

Eigenschaften

aussichtsreich
Einkehrmöglichkeit
botanische Highlights
Rundtour

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.