Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Auf Spurensuche in der Dippoldiswalder Heide

Diese Rundtour lädt Sie zu einer Wanderung in ruhiger, reizvoller Natur mit faszinierenden Aussichten und malerischen Landschaften ein. Die Alternativroute führt am Deutschen Stuhlbaumuseum vorbei, ein lohnender Besuch.


Bei dieser Rundtour können Sie aus 2 reizvollen Varianten wählen: Vom Bf. Rabenau der Weißeritztalbahn bzw. Parkplatz an der Rabenauer Mühle starten Sie entweder durch den ruhigen Buchwald bis zum Radweg, der vorbei am Naturdenkmal Götzenbusch mit herrlicher Rundum-Sicht bis in die Dippoldiswalder Heide führt. Oder Sie laufen entlang des steilen Erlebnisweges "Sagenhafter Mühlberg" in die Oberstadt zum Markt mit dem schönen Stuhlbrunnen und der Postmeilensäule. Unterhalb befindet sich das Deutsche Stuhlbaumuseum. Es veranschaulicht die Entwicklung vom Stuhlbauhandwerk zur industriellen Fertigung im Ort, zeigt aber auch interessante Sonderausstellungen. Nach dem Besuch gelangen Sie über eine Stahltreppe zum Fuße des ehemaligen Burgberges und über einen Weg auch auf den Fahrradweg Richtung Götzenbusch. Entdecken Sie anschließend in der Dippoldiswalder Heide zahlreiche historisch einmalige Orte. An der Talsperre Malter angekommen, können Sie eine erholsame Pause einlegen um anschließend die Rückwanderung nach Rabenau durch das Tal der Roten Weißeritz anzutreten. Für müde gewordene Wanderfüße ist auch die Rückfahrt mit der Weißeritztalbahn möglich.

Details zur ausgewählten Route

Schwierigkeit leicht
Strecke 14,5 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 278 m
Abstieg 199 m

Wegpunkte

i
Foto: Anke Eichler, Stuhlbaumuseum Rabenau
Rabenau

Deutsches Stuhlbaumuseum...

Neben Stühlen aus verschiedenen Zeitepochen, Werkzeugen, Zeichnungen, Arbeits- und Holzproben gehören...
i
Foto: Anke Eichler , Stadtverwaltung Rabenau
Rabenau

"Götzenbüschchen" ...

Auf dem Höhenrücken zwischen Roter Weißeritz und Oelsabach beherbergt ein Feldgehölz ein in...
i
Foto: Anke Eichler,
Malter

Bella Vista Malter ...

Der Duft von frisch gebackener Pizza, hausgemachte frische Pasta, knackige Salate, köstliche Antipasti...
Malter

Pinguin

Wir bieten Euch in unseren Cafe`s Softeis und Kugeleis aus eigener Herstellung in allen Variationen und...
i
Foto: FVA Rabenau - Foto: Herr Letzig

Felsentreppe

Die Felsentreppe ist eine Naturtreppe, die man im Spechtritzgrund kurz nach der Rabenauer Mühle in...
Start Markt Rabenau, 01734 Rabenau, Markt 3
Ziel Markt Rabenau

Wegbeschreibung

Sie fahren mit der Weißeritztalbahn nach Rabenau, dem Ausgangspunkt der Wanderung. Nach der gemütlichen Bahnfahrt steigen Sie vom Bahnhof über den Mühlberg in die wohl älteste Stuhlbauerstadt Deutschlands hinauf (rote Markierung).

Vorbei an der St. Egidien-Kirche von 1642 und am Stuhlbrunnen auf dem Markplatz gelangen Sie zum Deutschen Stuhlbaumuseum Rabenau, welches zu einem Besuch einlädt. Weiter führt Sie die Wanderung über die Lindenstraße, Oelsaer Str., Dippoldiswalder Str. und den Fahrradweg über den Götzenbusch in die Dippoldiswalder Heide. Gehen Sie dort auf Spurensuche und entdecken Sie historisch einmalige Orte. Folgen Sie dem Weg mit grüner Markierung bis zur Kreuzung Steinernes Messer geradeaus und biegen anschließend nach rechts ab. Auf dem Malterweg erreichen Sie die gleichnamige Talsperre. Tipp: Eiscafés laden zum Einkehren ein. Entlang der Strecke der Weißeritztalbahn Richtung Freital-Hainsberg folgend führt Sie der Wanderweg über die Staumauer und dann rechts über die Wiese hinunter in das Tal der Weißeritz. Flussabwärts folgen Sie dem Wanderweg bis zum Bahnhof Rabenau, Ihrem Ausgangspunkt der Wanderung. Für müde gewordenen Wanderfüße ist auch eine Rückfahrt mit der Weißeritztalbahn ab Malter möglich. 

 

Details

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis
Landschaft
Beste Jahreszeit
März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober
Höhe
392 m
249 m

Eigenschaften

aussichtsreich
geologische Highlights
Einkehrmöglichkeit
kulturell / historisch
Rundtour

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Erlebnisheimat Erzgebirge

Erlebnisheimat Erzgebirge

Autor: Doreen Kadner, Stadt Rabenau

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.