Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Bergbaulehrpfad Frohnauer Weg

Eine leichte Wanderung auf den Spuren des mittelalterlichen Bergbaus. Markierung Schlägel und Eisen auf gelbem Grund.


Details zur ausgewählten Route

Schwierigkeit mittel
Strecke 8327 m
Dauer 146 m
Aufstieg 218 m
Abstieg 208 m

Wegpunkte

Start Besucherbergwerk Markus-Röhling-Stolln, Sehmatalstraße 15, 09456 Annaberg-Buchholz (Rundtour - Einstieg beliebig möglich)
Ziel Besucherbergwerk Markus-Röhling-Stolln, Sehmatalstraße 15, 09456 Annaberg-Buchholz

Wegbeschreibung

Der Bergbaulehrpfad Frohnauer Weg ist eine Rundtour, der Einstieg ist daher individuell entlang der Tour möglich. Die Wegbeschreibung beginnt die Tour am Besucherbergwerk Markus-Röhling-Stolln.

Die Wanderung beginnt am Markus-Röhling-Stolln. Am Mundloch des Bergwerks vorbei führt der Pochzeugweg vorbei an historischer Berbautechnik hinauf zur Bergschmiede und Pferdegöpel des Markus-Röhling-Treibeschachtes. Das Restaurant Bergschmiede Markus Röhling hat Samstag und Sonntag von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Der Weg führt weiter Richtung Schreckenberg bis zum Umkehr-Punkt der Fundgrube "Eisernes Schaf" und folgt dann dem Markus-Röhling-Weg vorbei am 10.000-Ritter-Stollnmundloch zum berühmten Frohnauer Hammer. Hier besteht die Möglichkeit zur Einkehr im gleichnamigen Restaurant im historischen Hammerherrenhaus. Am Frohnauer Hammer biegt der Lehrpfad nach rechts in die Albertstraße Richtung Dörfel. Vorbei an alten Bergarbeiterwohnhäusern und der Himmelfahrt Fundgrube gelangen Sie zur Krönung/Malwine. Dort lohnt sich ein Abstecher zur Schreckenberg-Ruine mit einem wundervollen Ausblick auf Annaberg. 

Weiter führt Sie der Weg Richtung Naturschutzzentrum vorbei an Bergwiesen und Feldern bis zum Rand des Sauwaldes. Hier biegen Sie nach rechts und erreichen den Ausgangspunkt am Besucherbergewerk Markus-Röhling-Stolln.

Details

Kondition
Schwierigkeit
Erlebnis
Landschaft
Beste Jahreszeit
April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober
Höhe
623 m
482 m

Eigenschaften

aussichtsreich
geologische Highlights
Einkehrmöglichkeit
Rundtour

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Stadt Annaberg-Buchholz

Stadt Annaberg-Buchholz

Autor: Ulrich Falk

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.