Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Technisches Museum Kalkwerk Lengefeld

Das bedeutendste technische Denkmal der alten Bindemittelindustrie in Europa.

Das Kalkwerk Lengefeld, direkt an der Bundesstraße 101 zwischen Pockau und Heinzebank gelegen, zählt zu den bedeutendsten technischen Denkmalen der alten Bindemittelindustrie in Europa. Hier lässt sich der Abbruch von Kalkstein bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Technische Anlagen der Kalkgewinnung und -verarbeitung zeugen von dieser langen Tradition. Geschichtsträchtiges wird im Brennofen IV des Kalkwerkes berichtet - von der Einlagerung Dresdner Kunstschätze am Ende des Zweiten Weltkrieges im Untertagebereich sowie deren Rückgabe aus der Sowjetunion an die DDR in den 1950er Jahren. In den Sommermonaten Juni und Juli verwandelt sich die Tagebruchsohle des Kalkwerkes in eine blühende Landschaft. Tausende wild wachsende Orchideen entfalten dann ihre Blütenpracht. Führungen können auch außerhalb der Öffnungszeiten sowie während der Schließzeit von November bis März vereinbart werden. Gastronomie befindet sich in unmittelbarer Nähe des Museums.

Öffnungszeiten

Aufgrund andauernder Bauarbeiten bleibt das Museum während der regulären Öffnungszeiten bis auf Weiteres geschlossen. Nach telefonischer Voranmeldung unter 037367-2274 sind Besuche individuell und abhängig vom Baugeschehen vereinbar.

Preise

Einzelkarte 

4,00 Euro

 

Ermäßigt 

2,00 Euro

 

 

Kontakt

Kalkwerk 2 • 09514 Pockau-Lengefeld

+49 37367 2274 • +49 (0) 37367 2274
info@kalkwerk-lengefeld.dehttp://www.kalkwerk-lengefeld.de

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.