Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Ruine auf dem Schreckenberg

Der Schreckenberg bei Frohnau im Erzgebirgskreis ist eine 648,8 m ü. NHN hohe Anhöhe im mittleren Erzgebirge. Er befindet sich einen Kilometer nordwestlich von Annaberg-Buchholz auf der Gemarkung des Stadtteils Frohnau.

 

 

Die Geschichte der Burg Schreckenberg bei Annaberg-Buchholz in Sachsen ist eher untypisch für den Bau einer Burg. Der erste Grund ist darin zu sehen, dass die Burg erst sehr spät, nämlich in den Jahren 1854 bis 1856 erbaut wurde. Zu einer Zeit also, in der Burgen ihre Bedeutung bereits verloren hatten. Zum zweiten ist nicht mehr geklärt, warum die Burg erbaut wurde. Man kann aber davon ausgehen, dass dies lediglich als Notstandsarbeit angesehen werden kann.

Auftraggeber war der Geheime Regierungsrat Carl Friedrich Reiche-Eisenstuck. Erbaut wurde die Anlage von Arbeitslosen, weswegen die Theorie der Arbeitsbeschaffungsmaßnahme durchaus ihre Berechtigung hat. Finanziert wurde der Bau durch private Hand.

Heute ist von der einstigen Burg nur noch eine Ruine vorhanden. Zu sehen sind noch der runde Burgturm und einige Mauerreste. Die Burg wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nicht genutzt und verfiel immer mehr. Nach der Wende kam es zu Restaurierungsmaßnahmen am Turm.

 

Die Anlage ist frei zugänglich.

Kontakt

• 09456 Annaberg-Buchholz


Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Stadt Annaberg-Buchholz

Stadt Annaberg-Buchholz

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.