Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Besucherbergwerk "Vereinigt Zwitterfeld zu Zinnwald"

Glück Auf! Bergbaugeschichte im Erzgebirge hautnah erleben.

 

In der Grube wurden vom 16. bis ins 19. Jahrhundert Zinn abgebaut und ab dem 20. Jahrhundert vorrangig Wolfram gewonnen. Die Stollen und Hohlräume zeigen anschaulich verschiedene Abbaumethoden, darunter Schlägel und Eisenarbeit, Feuersetzen sowie das Sprengen, welches durch imposante Weitungen überliefert ist. Das Bergwerk steht für den grundherrschaftlichen Zinnbergbau, der für eine Zeit von über 300 Jahren durch die sächsisch-böhmische Adelsfamilie von Bünau mit Sitz in Schloss und Stadt Lauenstein kontrolliert wurde. Der grenzübergreifende Bergbau und die historischen Verbindungen zwischen den beiden Herrschaftsgebieten werden in der Lagerstätte von Zinnwald besonders deutlich.

 

Führungen durch das Bergwerk

2,5 km Rundgang (ca. 1,5 Stunden) im Bergwerk mit Bergsee und Staatsgrenze unter Tage. 

Der Stollen gewährt durch die Befahrung imposanter Schauorte bleibende Eindrücke von der faszinierenden Arbeitswelt unter Tage. An der markierten Grenzlinie in der “Schwarzwänder Weitung” wird die über Jahrhunderte hinweg erfolgte grenzüberschreitende Bebauung dieser Lagerstätte zwischen Sachsen und Böhmen erlebbar.

 

Hinweise & Empfehlungen für einen entspannten Besuch:

* Aufgrund der aktuellen Situation und der Einhaltung der Abstandsregelungen kann es hier zu Änderungen kommen. Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch.

 Besuchen Sie die 90-minütige Untertageführung im tiefen Bünau-Stollen. Der 2,5 km lange Rundgang führt durch imposante Hohlräume, die sich bereichsweise auch über die Deutsch-Tschechische Grenze ziehen. Das ausgedehnte und weit verzweigte Bergwerk garantiert spannende und faszinierende Einblicke in die Untertage Arbeitswelt der Zinnwalder Erzlagerstätte. 

 

Besucherbergwerk "Vereinigt Zwitterfeld" ist ein bedeutendes (Zeit)Zeugnis der Montanregion Erzgebirge/Krusnohori als UNESCO-Welterbe.

 

Veranstaltungen im Besucherbergwerk

Erleben und genießen Sie an rustikaler Tafel “vor Ort” bei Kerzenschein einen zünftigen Bergschmaus bei geselligem Beisammensein. Ein besonderes Erlebnis ist diese Feierlichkeit in der Adventszeit, wo an eine alte bergmännische Weihnachtstradition im Erzgebirge, die sogenannte “Mettenschicht” angeknüpft wird. Der mit Tannengrün und Weihnachtsbaum schlicht geschmückte untertägige Arbeitsraum schafft den beeindruckenden Rahmen und die Stimmung für die überlieferte Bergmannsweihnacht.

 

Bitte beachten Sie die aktuelle Corona-Verordnung, die wichtigsten Informationen haben wir auf unseren Tages-News für Sie zusammengefasst.

Öffnungszeiten

geöffnet von Mittwoch bis Samstag

Führungen unter Tage: 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 13:30 Uhr, 15:00 Uhr

  • Moderate Fitness für streckenweise gebücktes Gehen sowie festes Schuhwerk und warme Kleidung bei Temperaturen um 8° C erforderlich.

Anmeldungen sind unter 035056 31344 erwünscht.

Preise

Erwachsene 9,00 €

Ermäßigt 6,00 €

Familienkarte 24,00 €

Ermäßigung für Inhaber der Altenberger Gästekarte

Anreise

Über BAB17 - Abfahrt Bad Gottleuba - Lauenstein - Geising - Altenberg - Zinnwald-Georgenfeld

Über B170 - Dresden - Dippoldiswalde - Altenberg - Zinnwald-Georgenfeld / Teplice - Dubi - Zinnwald-Georgenfeld

Parken

Sie können Ihr Auto auf dem Parkplatz unterhalb des Besucherbergwerks parken.

Von

Kontakt

Goetheweg 8 • 01773 Altenberg / OT Zinnwald-Georgenfeld

+49 (0) 35056 31344 • +49 (0) 35056 23278
info@besucherbergwerk-zinnwald.dehttp://www.besucherbergwerk-zinnwald.de

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourist-Information Altenberg

Tourist-Information Altenberg

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.