Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Rundgang Zschopau

Oft wünscht man sich beim Betrachten einzelner Gebäude mehr über sie zu erfahren. An 18 bedeutsamen Bauwerken entlang des Rundganges durch Zschopau ist dies nun möglich.


Im Jahr 2017 feierte die Stadt Zschopau ihr 725 jähriges Bestehen. Eine lange Geschichte, die bis heute im Stadtbild wie eine steinerne Chronik sichtbar ist. Beim Schlendern durch die Innenstadt Zschopaus ist die Stadtgeschichte nun noch greif- und erlebbarer. Der historische Rundgang umfasst 18 Stationen. An ihnen prangt eine kleine Informationstafel mit kurzen Texten, die sich auch in der begleitenden Broschüre finden. Über einen QR-Code können Sie noch weitere Informationen über Ihr Smartphone erhalten. 

Tauchen Sie ein in die Geschichte Zschopaus! Willkommen in der Motorradstadt!

Details zur ausgewählten Route

Schwierigkeit leicht
Strecke 3016 m
Dauer 49 m
Aufstieg 43 m
Abstieg 38 m

Wegpunkte

Zschopau

Schloss Wildeck

Das Schloss Wildeck mit einer wechselvollen Geschichte bietet vom Aussichtsturm "Dicker…
Zschopau

Bergfried "dicker Heinrich"

Der mittelalterliche Bergfried "dicker Heinrich" im Schlosshof von Schloss Wildeck ist…
Start Brückendenkmal "Zschaap mei Geß" vom Bahnhof kommend
Ziel Schloss Wildeck, Zschopau

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof aus der Bahnhofstraße Richtung Schloss kommend, starten Sie am Brückendenkmal "Zschaap mei Geß" mit den Stationen 14 und 15. Von dort geht es über die Zschopaubrücke rechts hinunter in die Gartenstraße. An der nächsten Kreuzung erkennt man rechter Hand das Gymnasium. Der große grüne Schulkomplex ist in der Woche direkt begehbar, im Rundgang bildet er die Station 13.  Quer über den Schulhof geht es weiter auf der Seminarstraße. An der Kreuzung zur Rundolf-Breitscheid-Straße bleiben Sie geradeaus. Die Straße wird zu "An den Anlagen". Linker Hand befindet sich der Stadtpark "An den Anlagen". Am Ende der Straße befindet sich schräg links auf der gegenüberliegenden Straßenseite die Martin Andresen Nexö Schule. Sie ist Station 10 des Rundganges. Zu den Stationen 11 und 12 biegen Sie "An den Anlagen" rechts ab und die Straße "An den Anlagen" wird zur Gabelsberger Straße. Auf der Gabelsbergerstraße 3 befindt sich das Ärztehaus (Station 11). Schräg gegenüber befindet sich das ehemalige Stadtbad (Station 12). Von hir aus können Sie auch weiter Richtung Waldkirchen wandern. Um auf dem Rundweg zu bleiben kehren Sie wieder Richtung "An den Anlagen" um. Vorbei an Martin Andresen Nexö Schule biegen Sie an der Kreuzung nach links ab und lassen den Park "An den Anlagen" linker Hand liegen. An der Rudolf-Breitscheid-Straße biegen Sie jetzt rechts ab und gelangen zur Station 9 - eine ehemalige Fabrikantenvilla im Stil des Spätklassizismus. An der nächsten Kreuzung geht es rechts in die Marienstraße. Hier befindet sich ein altes Eckhaus (Station 8) mit auffällig hohem Dach. Biegen Sie an der nächsten Kreuzung nach links in die Körnerstraße ein.  Am Ende der Körnerstraße kreuzt die Lange Straße. Von hier aus bietet es sich an zunächst links abzubiegen. Nach einigen Metern gelangen Sie rechts abbiegend auf den Neumarkt. Rechts geht es hier in eine kleine Seitenstraße - die Ludwig-Würkert Straße. Direkt an der Ecke finden Sie Station 4 - die alte Posthalterei. Folgen Sie der Ludwig-Würkert Straße bis zum Ende und biegen Sie zwei Mal links über die Lange Straße auf die Johannisstraße ab. An der Ecke fällt Station 6 ins Auge: das Wilke-Haus. Weiter die Straße hinab kommen Sie zu Station 5 - ebenfalls ein Fachwerkbau, welches vermutlich um 1800 erbaut wurde. Weiter unten an der Kreuzung zur Wiesenstraße befindet sich links ein Aufgang hinauf zur Kirche - der Station 7. An der Kirche vorbei kommen Sie auf den Neumarkt zurück. Rechts geht es weiter auf den Altmarkt. hier befinden sich die Stationen 2 und 3 - das ehemailige Hotel Stadt Wien und das neue Rathaus. Schräg gegenüber, das gelbe Gebäude ist das alte Rathaus (Station 17). Geradeaus weiter gelangen Sie zum Schloss Wildeck - der benannten Station 1. Hier befindet sich die Stadtbibiothek sowie das Motorradmuseum und der Aussichtsturm "Dicker Heinrich". Auf dem Weg zurück gelangen Sie über den Altmarkt auf die Lange Straße und kommen bergab am Kaiserlichen Postamt (Station 18) und an der Adler-Apotheke (Station 16) vorbei. 

Über die Lange Straße gelangen Sie zurück zur Zschopau-Brücke und dem Bahnhof. 

Details

Kondition
Schwierigkeit
Beste Jahreszeit
Januar , Februar , März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November , Dezember
Höhe
360 m
323 m

Eigenschaften

aussichtsreich
kulturell / historisch
Rundtour

Mehr Informationen finden Sie hier

zu den Details

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Erlebnisheimat Erzgebirge

Erlebnisheimat Erzgebirge

Autor: Stadt Zschopau Schloss Wildeck

Lassen Sie sich inspirieren und merken Sie sich diese Seite für Ihren Besuch im Erzgebirge.

Sie haben sich diese Seite gemerkt!

Um Ihren Merkzettel zu verwalten oder die Seiten erneut anzuschauen, gehen Sie auf den Reiseplaner.